Auch auf Kinder gezielt

Mit Schreckschusswaffe ins Gesicht geschossen

+
  • schließen

Unter Alkoholeinfluss kam es zu gegenseitigen Provokationen. Auch Kinder wurden bedroht. Als einer der beiden Männer die FLucht ergreift, wird es kurios...

Unter Alkoholeinfluss kommen einige auf dämliche Ideen. So auch am Samstagabend in Schwäbisch Hall. Dort waren zwei alkoholisierte Männer in Streit geraten. In der Folge schoss ein 52-Jähriger mit einer Schreckschusspistole, die mit einer Reizgaspatrone geladen war, seinem 22-jährigen Bekannten ins Gesicht!

Zuvor hatte der 22-jährige, polizeibekannte Mann mit einer weiteren Schreckschusswaffe mehrfach die Fassade des Wohngebäudes beschossen, in dem sein Widersacher mit seiner Familie lebt. Auch hatte er mit seiner Schreckschusswaffe mehrfach in Richtung von Kindern auf der gegenüberliegenden Straßenseite gezielt.

Eine Zeugin hatte das Geschehen mitbekommen und die Polizei informiert, welche mit mehreren Streifen anfuhr. Der 22-jährige flüchtete zusammen mit seiner 19-jährigen Freundin vor den Beamten. Mit Hilfe eines Polizeihubschraubers konnte der Mann jedoch schnell aufgespürt und festgenommen werden.

Zuvor hatte er die Schreckschusswaffe seiner Freundin übergeben, die sich vor der Polizei in einem Gebüsch versteckte. Aufgrund eines Zeugenhinweises blieb aber auch dies nicht unentdeckt und die 19-Jährige wurde ebenso aufgegriffen.

Auch interessant

Polizei staunt! Mann hat 80 Kilogramm Drogen dabei

Alle Polizei-News gibt's hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare