Fass angestochen

Gefährliche Chemikalie ausgelaufen! Feuerwehreinsatz in Ilsfelder Firma

+
(Symbolfoto)
  • schließen

Weil ein Fass mit einem Gefahrenstoff ein Leck hatte, musste das Firmengelände weiträumig abgesperrt werden. Für die Umwelt gibt es aber wohl keine Folgen. 

Plötzlich rückte die Feuerwehr an und sperrte das Firmengelände von DB Schenker in Ilsfeld ab. Die Mitarbeiter mussten ihre Arbeitsplätze verlassen – und das aus gutem Grund. Auf dem Firmengelände ist am Mittwoch ein Gefahrenstoff ausgelaufen. 

Wie sich später herausstellte, handelte es sich hierbei um ein hochkonzentriertes Reinigungsmittel für Metall, wie stimme.de berichtet. Ein Stapler hatte vermutlich beim Verladen das Fass mit der Chemikalie angestochen. Umgehend wurde reagiert: Ein Schieber auf dem Firmengelände geschlossen, um zu verhindern, dass der gefährliche Stoff ins Grundwasser gelangt. 

Erst vor wenigen Monaten waren nach einem Chemikalienunfall auf einem benachbarten Firmengelände gefährliche Stoffe in den Gruppenbach und die Schozach gelangt. Die dramatische Folge: Tausende Fische waren verendet.

Auch interessant

Umweltsünde in Ilsfeld: Schozach schon wieder verunreinigt - Problem seit Jahren bekannt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare