Müll zu stark verunreinigt

Bio-Tonne: Falsche Mülltrennung wird ab 2020 bestraft

+
Ab 2020 wird der Bio-Müll nicht abgeholt, wenn sich Fremdstoffe darin befinden.
  • schließen
  • Violetta Sadri
    Violetta Sadri
    schließen

Die Abfallwirtschaft des Hohenlohekreises muss ab 2020 zu härteren Maßnahmen greifen, da die Qualität des Bio-Mülls zu schlecht ist. In Heilbronn sieht es hingegen anders aus.

Wie gründlich sind Sie bei der Mülltrennung? Plastik, Papier, Lebensmittel, Kosmetiktücher, Glas, Batterien - für alles gibt es einen passenden Behälter. Doch das klappt wohl noch nicht bei allen in der Region. Im Hohenlohekreis soll die falsche Mülltrennung ab 2020 bestraft werden: Falsch befüllte Bio-Tonnen bleiben stehen und werden erst bei der nächsten Restmüllabfuhr mitgenommen! Das kündigt die Abfallwirtschaft des Hohenlohekreises an. 

Abfallwirtschaft Hohenlohekreis: Zu viel Plastik in Bio-Tonnen

Das Problem: Es landen zu viel Plastik und andere Fremdstoffe in den Bio-Tonnen. Ab 2021 soll für solche Vorgehen sogar eine Sonderleerungsgebühr anfallen. Die gute Nachricht: Bußgelder wird es erst einmal nicht geben. So weit will die Abfallwirtschaft noch nicht gehen, berichtet stimme.de. Doch zusätzliche Restmüllfahrten würden nicht nur die Umwelt stärker belasten, sondern könnten auch zu höheren Müllgebühren führen.

Hohenlohekreis: Verwertung von Bio-Müll nicht möglich - da zu stark verunreinigt 

Das Rohmaterial aus dem Hohenlohekreis ist für die Verwertung zu Kompost oder Energie zu stark verunreinigt. Bio-Müll aus städtischen Gebieten ist sogar noch stärker verunreingt als aus ländlichen Regionen. Der Müll ist manchmal sogar unverwertbar, sodass die Ladung nach Heilbronn gebracht werden muss. Und das ist natürlich kosteninternsiver. 

Stichprobenartige Müllkontrollen in allen 22 Abfuhrbezirken hatten 2018 ergeben, dass zehn Prozent der Haushalte die Mülltrennung nicht ernst nehmen. Wenn man das auf die absolute Biomüllmenge hochrechnet, bekommt man einen realen Fremdstoffanteil zwischen zwölf und 20 Prozent heraus. 

Mülltrennung in Heilbronn: Wie bewusst gehen die Heilbronner beim Sortieren ihres Mülls vor?

Doch wie sieht das Ganze in Heilbronn aus? Wird hier auch so geschludert wie im Hohenlohekreis? "In Heilbronn haben wir eine gute Müllqualität mit geringen Störstoffanteilen. Im Augenblick ist das also kein Thema bei uns", erklärt Manfred Körner, Pressesprecher des Landratsamts Heilbronn. 

Die Heilbronner sind zwar gut bei der Trennung von Müll, doch immer wieder schlagen Müllsünder zu und laden ihren Abfall illegal an öffentlichen Plätzen ab. Das sieht wirklich nicht schön aus und nervt viele Anwohner.

Zwischenzeitlich gab es auch hin und wieder Personalmangel bei der Müllabfuhr, die das Problem jedoch nun scheinbar ganz gut in den Griff bekommen hat.

Habt ihr eigentlich schon etwas von Foodsavern gehört? In Heilbronn retten sie noch gut erhaltene Lebensmittel vor dem Müll

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare