Starkregen, Sturmböen und Überflutungen

Nach heftigem Unwetter: Einsturzgefahr bei Eberwinhalle in Neckarsulm-Obereisesheim?

+
Der Sturm am Freitagabend hat das Dach der Eberwinhalle in Neckarsulm-Obereisesheim zerstört.
  • schließen
  • echo24.de Redaktion
    echo24.de Redaktion
    schließen

Wegen des Unwetters in Heilbronn und der Region hatte die Feuerwehr alle Hände voll zu tun.

+++Update, 12. August, 12.15 Uhr+++

40 Ziegel sind beschädigt, die Räume völlig durchnässt. Trotz des vorbildlichen Einsatzes der Feuerwehr aus Neckarsulm-Obereisesheim, sind die Schäden nach dem Gewittersturm am Freitagabend an und im Sportheim in Neckarsulm-Obereisesheim enorm. Doch davon lassen sich weder die Fußballer des VfL Obereisesheim noch die Ringer oder die Mitglieder der Tischtennisabteilung, die alle die Halle zum Training nutzen, unterkriegen.

Wie der VfL Obereisesheim auf seiner Facebook-Seite erklärt, haben die Sportler am Samstag mit vereinten Kräften das Dach provisorisch repariert. Und dann die gute Nachricht: "Der Betrieb im Sportheim konnte bereits am Sonntag wieder weitergehen."

Ganz anders sieht es jedoch in der nahegelegenen Eberwinhalle in Neckarsulm-Obereisesheim aus: Wie die Heilbronner Stimme berichtet, hatte das Unwetter in der Region Heilbronn in der Nacht auf Samstag das Dach der Eberwinhalle angehoben, sodass die Dachverkleidung brach. Tragende Pfeiler des Daches seien aus der Verankerung gefallen, das Dach drohte einzustürzen und nach innen zu brechen. Das Technische Hilfswerk (THW) aus Heilbronn habe das Dach dann abgestützt.

Die Sanierungsarbeiten in der Eberwinhalle in Neckarsulm-Obereisesheim sind derzeit in vollem Gange.

Eberwinhalle in Neckarsulm-Obereisesheim: Schwere Schäden nach Unwetter

Neckarsulms Oberbürgermeister Steffen Hertwig erklärt auf Nachfrage von echo24.de: "In der Eberwinhalle kann derzeit kein Sportbetrieb stattfinden." Momentan sei die Einsturzgefahr des Gebäudes laienhaft abgewandt. Hertwig: "Da kann momentan nichts passieren." Derzeit untersuchen allerdings Experten die Glasfassade, der Hallenboden müsse noch getrocknet werden. Und wie teuer wird die Sanierung der Eberwinhalle in Neckarsulm-Obereisesheim und wie lange wird sie dauern? Hertwig: "Es ist noch zu früh, dazu etwas zu sagen."

Und auch in Öhringen hat der Sturm mächtig gewütet: Dort hat der Sturm in der Nacht von Freitag auf Samstag das Dach einer Firma beschädigt und dieses - wie die Heilbronner Stimme berichtet - "auf einer Länge von 15 Metern wie eine Fischdose aufgerollt".

+++ Update, 10. August, 17 Uhr +++

Das schwere Unwetter über Heilbronn hat auch zwei Orte getroffen, die auf gutes Wetter angewiesen sind: die Bundesgartenschau und das Open-Air-Kino. Beide trafen die heftigen Windböen unvorbereitet und sorgten vor Ort für Zerstörung.

Heilbronn: Unwetter sorgt für Zerstörung auf BUGA und im Open-Air-Kino

Bei der BUGA mussten laufende Veranstaltungen laut SWR abgebrochen werden. Besucher suchten demnach Schutz in Gebäuden und wurden so zum Glück nicht verletzt. Allerdings seien Blumenkübel und Sonnenschirme vom Sturm umgeworfen worden.

Auch beim Open-Air-Kino wüteten die Windböen. Der "Saal" wurde laut Angaben des Betreibers "regelrecht verwüstet". Hunderte von Stühlen hätten wie ein großer Scherbenhaufen inmitten des Kellereihofs gelegen und erst wieder voneinander getrennt und sortiert werden müssen.

Heilbronn: Vorstellung im Open-Air-Kino wegen Unwetter abgesagt - Ersatztermin steht

Die Leinwand und die Beschallungsanlage seien ebenfalls teils stark in Mitleidenschaft gezogen worden, sodass eine Vorstellung am Freitagabend nicht mehr möglich war.

Wer bereits ein Ticket gekauft hatte, der kann dieses aber am Ersatztermin, den 13. August, einlösen. Dann wird der abgesagte Film "Green Book" in der "eintägigen Verlängerung", wiederholt.

+++ Ursprungsmeldung, 10. August, 10.40 Uhr +++ Knapp 100 Unwetter-Einsätze

Beinahe 100 Notrufe mussten Polizei und Feuerwehr unter Mithilfe des Technischen Hilfswerks (THW) in der Nacht von Freitag auf Samstag bewältigen. Ein heftiges Unwetter hatte die Region etwa zwischen 21 und 22.10 Uhr "nur" knapp eine Stunde voll im Griff und sorgte in dieser Zeit doch für erheblichen Schaden.

Heilbronn und Region: Unwetter fegt von Westen nach Osten

Das Unwetter fegte laut Polizei von Gemmingen über Bad Rappenau, Heilbronn, Neckarsulm bis in der Hohenlohekreis nach Öhringen und Neuenstein hinweg. Zunächst wurden zahlreiche Windbrüche beim Führungs- und Lagezentrum der Polizei gemeldet.

Daneben wurden Überflutungen im Bereich der Rötelquerspange und der Hindenburgstraße/Einmündung Hohenlohestraße in Öhringen gemeldet. Sowohl auf der Autobahn als auch auf Bundes-/Landes- Kreisstraßen und innerhalb von Ortschaften kam es zu Beschädigungen von Fahrzeugen im ruhenden Verkehr und Fahrverkehr durch umstürzende Bäume oder herabfallende Äste.

Heilbronn und Region: Sporthalle nach Unwetter einsturzgefährdet

Bau-/Absperrmaterial wurde durch den Sturm umhergeworfen. Unfälle mit Personenschaden wurden nicht bekannt.

Der Dachstützpfeiler einer Sporthalle in Neckarsulm-Obereisesheim wurde durch den Sturm erheblich beschädigt, wodurch der Einsturz des Hallendachs nach Aussagen eines Statikers nicht ausgeschlossen werden konnte. Das THW übernahm Sicherungsmaßnahmen am Gebäude. Das Areal rund um die Halle wurde abgesperrt. Weitere Überprüfungsmaßnahmen erfolgen in den Folgetagen.

Neckarsulm: Zirkustier nach Unwetter eingeschläfert

Ein besonders tragischer Einsatz ereignete sich in Neckarsulm. Hier wurde ein Zirkus stark beschädigt und steht nun vor dem Ruin. Ein Pferd musste wegen einer starken Verletzung nach dem Unwetter eingeschläfert werden.

Mehr Polizeimeldungen

Bad Rappenau: Motorradfahrer kommt bei Unfall ums Leben

Neue Betrugsmasche: Polizei warnt vor diesen Unbekannten

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare