Auch Fußball betroffen

Unwetter-Alarm in Heilbronn: Sturm trifft Region schwer

  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

Das Unwetter beschäftigt Heilbronn und Baden-Württemberg.

• Das Wetter in Baden-Württemberg war am Mittwoch von Starkregen geprägt.
• Die A81 musste zeitweise gesperrt werden.
• Auch andere Straßen und Keller wurden überflutet.

Unwetter in Baden-Württemberg: Gesperrte Straßen und überflutete Keller im Raum Heilbronn - bislang keine Verletzten!

Am Mittwochabend gab es in Heilbronn und der Region starke Unwetter. Heftiger Regen sorgte teilweise für Überschwemmungen. Zwar gibt es bislang noch keine endgültige Bilanz, was private Grundstücke angeht, aber: Es mussten einige Straßen gesperrt werden. 

So wurde die A81 zwischen Weinsberg und Untergruppenbach zeitweise gesperrt, da im Baustellenbereich die neue Fahrbahn zum Teil zerstört wurde. Auch dieB293 zwischen Leingarten und Heilbronn-Böckingen musste zeitweise voll gesperrt werden. Besonders betroffen war der Bereich um Untergruppenbach. Hier liefen zahlreiche Keller voll, Straßenabschnitte wurden überspült, bei denen teilweise Fahrzeuge stecken blieben.

Aber nicht nur Straßen wurden gesperrt, auch der Fußball musste warten. Das Spiel des VfB Stuttgart gegen den SV Sandhausen wurde eine Viertelstunde später angepfiffen, konnte dann aber ohne Unterbrechungen gespielt werden.

In der Region kam es zu einigen Überschwemmungen, aber bislang zu keinen nennenswerten Personenschäden.

Trotz zahlreicher Einsätze der Polizei und der Feuerwehren vom Nachmittag bis in den frühen Abend im gesamten Stadt- und Landkreis Heilbronn kam es bis jetzt zu keinen nennenswerten Personenschäden.

Rubriklistenbild: © 7aktuell.de | Simon Adomat

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema