Polizei sucht Hinweise

Frau (36) in Tauberbischofsheim vergewaltigt - Fahndung mit Foto

Frau (36) in Tauberbischofsheim vergewaltigt - wer kann Hinweise geben? 
+
In Tauberbischofsheim wurde eine Frau im Naturschutzgebiet vergewaltigt. Die Polizei bittet um Hinweise.
  • Jason Blaschke
    vonJason Blaschke
    schließen

In Tauberbischofsheim in der Region Heilbronn-Franken wurde eine Frau (36) vergewaltigt. Die Polizei bittet um Hinweise und veröffentlicht Details zum Täter.

  • In Tauberbischofsheim wurde eine Frau von zwei Männern im Naturschutzgebiet vergewaltigt.
  • Die Polizei Heilbronn bittet um Hinweise aus der Bevölkerung und veröffentlicht ein Phantombild.
  • Die Polizei ist unter einer 24-Stunden-Hotline telefonisch für Hinweise erreichbar. 

Heilbronn: Frau (36) in Tauberbischofsheim vergewaltigt!

In Tauberbischofsheim in der Region Heilbronn-Franken kam es am 23. April zu einer Vergewaltigung im Naturschutzgebiet Brachenleite. Bisher konnten die beiden Männer, die das 36-jährige Opfer beim Spazierengehen überfallen haben, von der Polizei nicht ausfindig gemacht werden. Daher wendet sich das zuständige Polizeipräsidium Heilbronn jetzt mit Phantombild und Täterbeschreibung an die Öffentlichkeit.

Die Tat ereignete sich Polizeiangaben zufolge zwischen 19.30 und 20.30 Uhr im besagten Naturschutzgebiet in Tauberbischofsheim. Das Opfer konnte die Männer nicht identifizieren, bekannt ist:

  • Die beiden Männer sind zwischen 30 und 40 Jahre alt.
  • Beide Männer haben ein südländisches Aussehen und sprechen nur gebrochen Deutsch.
  • Die Männer sind zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß.

Vergewaltigung in Tauberbischofsheim: Polizei bittet um Hinweise

Bekannt ist, dass die beiden Männer vor der Tat zwischen 18 und 19 Uhr in Grünsfeld nahe Tauberbischofsheim unterwegs waren. Laut Polizei Heilbronn wurden die Männer parallel des Stationenwegs auf halber Strecke zum Autobahnrasthof "Ob der Tauber Ost" gesehen. Anhand von Ermittlungen und Zeugenaussagen konnte die Polizei folgendes Phantombild erstellen:

Die Polizei sucht mit diesem Phantombild nach zwei Männern, die eine Frau in Tauberbischofsheim vergewaltigt haben sollen.

Die Polizei Heilbronn weist allerdings ausdrücklich daraufhin, dass die abgebildete Person sowohl als einer der Täter als auch als Zeuge in Betracht kommt. Weil es sich um ein Phantombild auf Grundlage von Zeugenaussagen und Hinweisen handelt, dient es lediglich als Orientierung. Wer Angaben zur abgebildeten Person machen kann, kann sich unter folgenden Kontaktdaten melden:

Telefonnummer:  09341/810 (24h-Erreichbarkeit)
E-Mail: tauberbischofsheim.kk.ab1@polizei.bwl.de

Zudem nimmt jede andere Polizeidienstelle in Deutschland Hinweise zur Tat in Tauberbischofsheim entgegen. Immer wieder kommt es in Parkanlagen oder beliebten Spazierrouten zu Vergewaltigungen. Auch im Heilbronner Leinbachpark kam es zu einer versuchten Vergewaltigung, die durch das beherzte Eingreifen eines Passanten und des 7-jährigen Sohnes der Frau verhindert werden konnte. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema