Sekundenschlaf als Unfallursache

Nach Horror-Crash: Trümmerfeld auf der A81 zwischen Heilbronn und Stuttgart

+
Ein heftiger Unfall hat sich auf der A81 bei Freiberg ereignet.
  • schließen

Auf der A81 zwischen Heilbronn und Stuttgart ereignete sich am Montag ein schlimmer Unfall mit glücklichem Ende.

○ Vermutlich wegen Sekundenschlafs kommt ein 65-Jähriger auf der A81 von der Fahrbahn ab.
○ Mit seinem Fahrzeug rammt er einen Sattelzug auf der anderen Spur.
○ Nach dem Unfall gleicht die A81 zwischen Heilbronn und Stuttgart einem Trümmerfeld.

Riesiges Glück im Unglück hatte ein 65-Jähriger gestern bei einem Horror-Unfall auf der A81 zwischen Stuttgart und Heilbronn. Wahrscheinlich wegen Sekundenschlafs kam der Mann bei Freiberg am Neckar von der linken Fahrspur ab und rammte einen Sattelzug auf dem rechten der drei Fahrstreifen kollidiert.

"Nach der Kollision kam sein Auto etwa 50 Meter weiter wieder auf dem linken Fahrstreifen quer zur Fahrbahn zum Stehen", wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Sowohl der Unfallverursacher als auch der Fahrer des Lastwagens blieben bei dem schlimmen Crash auf der A81 unverletzt.

Zwischen Heilbronn und Stuttgart: Trümmerfeld auf allen Fahrstreifen der A81

Das Trümmerfeld erstreckte sich über alle drei Fahrstreifen der A81. Deshalb musste die A81 in diesem Bereich in Richtung Heilbronn zur Reinigung eine komplette Stunde voll gesperrt werden. Den Schaden bei dem Unfall am Montag bezifferte die Polizei auf rund 17.000 Euro.

A81 und A6 bei Heilbronn: Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen

Immer wieder kommt es auf den Autobahnen rund um Heilbronn zu schweren Unfällen. Auf der A81 bei Ludwigsburg krachten Anfang des Monats gleich drei Lkw ineinander und sorgten für einen langen Stau. Noch schlimmer geht es auf der A6 zu. Zuletzt knallte  bei Untereisesheim ein Lkw auf einen anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare