Ho-Ho-Ho selbst bei 30 Grad im Schatten

Der Weihnachtsmann im Sommer: Zwischen Rauschebart und Gockel-Kostüm

+
Gibt gern den Weihnachtsmann: Jens Rühlemann aus Ilsfeld-Auenstein.
  • schließen

In seinem normalen Leben ist dieser Weihnachtsmann ein Kommissionierer. Im Sommer hängt er den roten Rock gern an den Nagel – und verkleidet sich als Harlekin oder Gigger.

Im Winter bringt er Geschenke, im Sommer die gute Laune - Jens Rühlemann aus Ilsfeld-Auenstein! Der 52-Jährige ist in Heilbronn und der gesamten Region als Weihnachtsmann und Gockel unterwegs. Auch als Narr kann man den positiv verrückten dreifachen Vater antreffen - je nach Jahreszeit.

Zum allerersten Mal schlüpfte er in die Rolle des Weihnachtsmanns, als die Kinder noch klein waren. Damals noch in Sachsen-Anhalt. Rühlemann: "Lachende Kinderaugen sind für mich das größte." Und so ist es bis heute geblieben.

Der Weihnachtsmann im Sommer: Party, Party, Party

Sobald sich in Heilbronn und der Region im Dezember alles auf Weihnachten konzentriert, beginnt seine Zeit - Rauschebart und rote Kutte und fertig ist der Weihnachts-Rühlemann! Der 52-Jährige ist in seiner Rolle auch buchbar: Ganz traditionell, aber auch als Party-Spaßmacher

Denn Party machen – das ist Jens Rühlemanns große Leidenschaft. Ballermann-Musik, Playback mitsingen und fröhlich drauflos tanzen: So ist der Auensteiner immer wieder zu erleben, nicht nur in Heilbronn.

In der Osterzeit tauscht er dann den Weihnachtsmann gegen einen Gockel ein. Als gutgelaunter Gigger sorgt er dann für ordentlich Stimmung! Alles in den passenden Kostümen. "Ich bin halt so", sagt Rühlemann über sich selbst: "Party, Party, Party!" Auch als tanzfreudiger Narr gibt's bei Rühlemann immer gute Laune.

In der Osterzeit schlüpft Jens Rühlemann in sein Gigger-Kostüm und macht Party, Party, Party.

Weihnachtsmann in Partylaune - auch bei Dieter Bohlen

Da kann es schon mal passieren, dass er im Stau auf der Autobahn mit wildfremden Menschen oder mit der Stewardess im Flugzeug eine kesse Sohle aufs Parkett legt. In seiner Rolle als Weihnachtsmann hat er es schon weit gebracht, war 2016 schon bei "Das Supertalent" zu sehen. Leider ist er irgendwann rausgeflogen. Die gute Laune bleibt: "Der Dieter war nett."

Video

Solche Rückschläge nimmt der 52-Jährige mit Humor. Und das steckt an - bei Partys, Betriebsfeiern, Veranstaltungen So viele lustige Situationen hat Rühlemann schon erlebt! Sei es die ausgelassene Weihnachtsfeier bei einem Zahnarzt-Team in Ilsfeld oder, als Harlekin verkleidet, die Animation im eigenen Urlaubshotel. "Den Kindern war so langweilig. Da habe ich Stimmung gemacht. Und die haben gelacht und gelacht!"

Weihnachtsmann plant voraus - mit Schneebällen

Auch wenn die Temperaturen in Heilbronn und der Region gerade immer wieder die 30-Grad-Grenze erreichen, denkt Rühlemann schon an Weihnachten. Vor kurzem hat er eigens Schneebälle aus Stoff besorgt. Mit denen können sich Partygäste auf Weihnachtsfeiern bei "Schneeglöckchen, Weißröckchen…" bewerfen. "Die, die ich bisher hatte, waren aus Styropor. Das hat manchmal weh getan", sagt Rühlemann über manchen schwungvollen Treffer, den er schon kassiert hat. 

Geschenke vom Weihnachtsmann: auch im Krankenhaus

Neben ordentlich Party steht für Rühlemann eines auch in diesem Jahr wieder fest auf dem Programm: In der Weihnachtszeit kostenlos in Kinderkrankenhäusern in Heilbronn und der gesamten Region auftreten und als Weihnachtsmann Freude und Hoffnung verbreiten.

Die Geschenke, die er mitbringt, sind meist gestiftet. Sein Arbeitgeber, ein Großhändler für Saatgut und Heimtiernahrung, überließ ihm bereits gratis Futter für Tiere des Wildparks in Bad Mergentheim, und so konnte Rühlemann im vergangenen Jahr als Nikolaus im Krankenhaus Ludwigsburg die von dort spendierten Eintrittstickets an glückliche Kinder verschenken. 

Was sich der Weihnachtsmann vom Christkind wünscht

Und was wünscht sich eigentlich der Weihnachts-Rühlemann vom Christkind? Jens Rühlemann bekommt glänzende Augen: "Mein Traum ist es, vor Weihnachten beim FC Bayern München im Stadion aufzutreten." Auch da, so ist er sicher, würden sich die Kinder garantiert über den Nikolaus freuen. "Angefragt habe ich schon." Mal sehen, ob das Christkind ihm den Wunsch erfüllt.

Mehr außergewöhnliche Geschichten aus der Region

Weinsberg: Ist das die bunteste Pension Deutschlands

Heilbronner Weihnachtscircus: Clown Gino hat große Träume

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare