Mehr Zeit einplanen

Das kann dauern: Sperrung zwischen Leingarten und Heilbronn am Wochenende – Stau-Gefahr!

  • Marc Thorwartl
    vonMarc Thorwartl
    schließen

Da eine Hauptverkehrsader zwischen Leingarten und Heilbronn-Frankenbach gesperrt wird, drohen lange Staus auf den Umleitungsstrecken.

Für die Heilbronner gehört er zum treuen Begleiter: der Stau. Jahrelang wurden viele Straßen für die Bundesgartenschau 2019 um- oder neugebaut, ganze Areale ans Verkehrsnetz angeschlossen, Hauptstraßen verbreitert oder Brücken gebaut. Die BUGA ist mittlerweile Geschichte, doch das Buddeln geht auch danach munter weiter. Zuletzt musste die Bundesstraße B293 zwischen Heilbronn und Bretten wochenlang saniert werden.

Vollsperrung: Nichts geht mehr zwischen Leingarten und Heilbronn-Frankenbach

Jetzt kommt eine neue Sperrung auf die Bevölkerung zu. Wegen Baumaßnahmen beim Umspannwerk Großgartach ist die Leintalstraße zwischen Heilbronn-Frankenbach und Leingarten von Freitag, 2. Oktober, ab 16 Uhr bis Montag, 5. Oktober, 6 Uhr, vollständig gesperrt

Nichts geht am Wochenende auf der Leintalstraße, von Freitag bis Montag ist sie vollständig gesperrt.

Ausgerechnet DIE Hauptader zwischen der Leintal-Gemeinde dem Heilbronner Ortsteil, führt doch die Strecke geradewegs weiter nach Heilbronn-Neckargartach und ins Heilbronner Industriegebiet sowie zur Neckartalstraße, die die Anbindung zur Autobahn A6 an der Anschlussstelle Untereisesheim bildet.

Staugefahr bei Heilbronn wegen Umbaumaßnahmen

Der Grund für die Sperrung: Direkt an der Abzweigung zur B293 steht das Umspannwerk Großgartach. Während der Sperrung wird die Starkregenentwässerung des Konverter-Geländes an den Abwasserkanal angebunden. Diese Anbindung wird unterhalb der Kreisstraße verlaufen.

Als die B293 zuletzt saniert wurde, gehörten Staus auf der Bundestraße B39 rund um Heilbronn-Kirchhausen zur Tagesordnung. Das droht jetzt auch an diesem Wochenende.

Deshalb wird allen Autofahrern, die planen, an diesem Wochenende aus dem Kraichgau nach Heilbronn zu kommen, mehr Zeit für die Strecke über die Bundesstraße einzuplanen. Auch andere Wege, wie die Strecke über Bad Rappenau-Fürfeld und dann die Bundestraße B39 über Heilbronn-Kirchhausen dürften unter dem verstärkten Verkehrsaufkommen zu leiden haben.

Heilbronn: Immer wieder Sperrungen wegen Autobahnerweiterung der A6

Die Autobahn A6 soll bis zum 30. Juni 2022 komplett sechsspurig ausgebaut werden. Deshalb kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Sperrungen in und rund um Heilbronn. Zuletzt im August, als die B27 geschlossen wurde und die Auffahrt zur A6 in Richtung Nürnberg nicht möglich war.

Rubriklistenbild: © Kohler, Sebastian

Das könnte Sie auch interessieren