Kleinvieh macht auch Mist

Kinder machen Mega-Münzen-Fund in Bach - es gibt aber einen Haken

  • Jason Blaschke
    vonJason Blaschke
    schließen

In Bretzfeld-Rappach (Kreis Heilbronn) haben Kinder einen kuriosen Schatz gefunden. Die Beute ist 45 Kilogramm schwer und mindestens 10.000 Euro wert. Es gibt jedoch ein Aber!

Spielende Kinder haben am Sonntag einen vermeintlich wertvollen Schatz in der Nähe von Bretzfeld-Rappach bergen können. Fundort der mindestens 10.000 Euro wertvollen Beute war laut Polizei der Bach „Mühlgraben“. Im Wasser fanden die spielenden Kinder gleich mehrere 2-Euro-Münzen. Der Vater der Kinder benachrichtigte daraufhin die Polizei. Gegen 20.30 Uhr hatten die Kinder bereits einen zwei Kilogramm schweren Beutel mit 2-Euro-Münzen geborgen.

Bretzfeld-Rappach: Kinder finden 45 Kilogramm Falschgeld im Bach

Vor Ort konnten Polizeibeamte und die Freiwillige Feuerwehr Bretzfeld insgesamt 45 Kilogramm 2-Euro-Münzen sicherstellen. Der Wert der Münzen beträgt mindestens 10.000 Euro. Ziemlich schnell stellte sich allerdings heraus, dass es sich um Falschgeld handelt. Die Polizei in Öhringen bittet die Bevölkerung um Hinweise zum bisher unbekannten Entsorger der Münzen. Unter der Telefonnummer 07941/9300 erreichen Zeugen das zuständige Polizeirevier in Öhringen.

Leider taucht immer wieder Falschgeld auf, das Betrüger in Umlauf bringen. Häufig ist es sehr schwierig, die Täter zu ermitteln. In Mosbach konnte ein Betrüger allerdings festgenommen werden. echo24.de berichtete über diesen Fall. Ebenfalls kurios war auch ein Falschgeld-Fund in Bad Mergentheim. Leider konnten die Täter in diesem Fall nicht ermittelt werden. Die Frage der Fragen ist: Wer bringt das Falschgeld in Umlauf? Und wer zahlt damit nur unbewusst? Fakt ist, dass sich die Nachverfolgung schwierig ist.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema