Wer kann helfen?

Eichhörnchen denken nicht ans Nüsse sammeln - aus diesem Grund

+
Walnüsse sind eine Delikatesse für Eichhörnchen
  • schließen

Wegen der großen Hitze gibt es zwar bereits Nüsse in Hülle und Fülle, aber den Eichhörnchen fehlt die Energie und sie denken noch nicht an die kalte Jahreszeit.

Sie sind klein, süß, pelzig, und brauchen eure Hilfe: Sammelt Nüsse für Eichhörnchen! Dank des heißen Glutsommers sind sie jetzt noch mitten in ihrer Jungenaufzucht und denken noch nicht mal ans Vorräte anlegen oder gar an den Winter.

Tiere finden im Winter keine Nahrung

Doch genau das, ist fatal: "Dieses Jahr ist die Natur völlig aus dem Gleichgewicht. Wir bekommen jetzt noch Baby-Eichhörnchen ohne Fell, gerade mal ein paar Wochen alt. Wenn sie ausgewachsen sind und selbst für sich sorgen könnten, werden diese Tiere keine Nahrung mehr finden", sagt Jeannine Maurer von der ehrenamtlichen Organisation Eichhörnchenhilfe in Stuttgart, ebenfalls  für Heilbronn und Umgebung verantwortlich.

Und was mögen Eichhörnchen? "Nüsse jeglicher Art zum Beispiel Walnüsse, getrocknete Kürbis-, Sonnenblumenkerne, Buchäcker, Maronen und frische grüne Tannenzapfen. Außer Eicheln, die können sie nicht verdauen."

Aufruf zum Nüsse sammeln

Deshalb hat die private Organisation einen Aufruf über Facebook gestartet:

"Wir möchten den Leuten damit sagen, gehen sie raus, sammeln sie Nüsse wie sie nur können, lagern sie sie trocken ein und füttern sie im Winter die Tiere vor ihrer Haustür. Es reicht wenn sie das Futter in einer Schale auf einer etwas erhöhten Position den Tieren anbieten. Sie nehmen den Tieren dadurch nicht die Nahrung weg, im Gegenteil sie legen einen Vorrat an, weil es die Eichhörnchen selbst nicht können."

Den Eichhörnchen in einer Schale die Nüsse anbieten.

Postet Standorte von Bäumen

Laut Maurer würde es auch schon reichen wenn die öffentlichen Standorte der Haselbäume auf Facebook gepostet oder ihr und ihren Auffangstationen mitgeteilt würden. "Wer selbst gerne sammelt, aber keine Möglichkeit zur Einlagerung der Nüsse hat, darf sich auch gerne an die nächste Auffangstation wenden und die gesammelten Vorräte dort abgeben."

Für Heilbronn ist Sonja Jonas aus Mosbach zuständig. Sie nimmt auch Findelkinder und päppelt sie wieder auf.

Auch interessant

Beliebte Hunderasse: Immer weniger Schäferhund-Welpen in Deutschland

Naturschauspiel in der Wilhelma: Titanwurz erblüht - Gestank nach Aas und Besuchermagnet

FACEBOOK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare