Täter auf der Flucht

Nach Angriff auf Mann (23): Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

+
Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.
  • schließen

Ein 23-Jähriger wird in Gundelsheim am Bahnhof angegriffen. Nun ermittelt die Bundespolizei Heilbronn wegen gefährlicher Körperverletzung.

  • In Gundelsheim wird ein 23-Jähriger von mehreren Personen am Bahnhof angegriffen und geschlagen.
  • Die Gruppe ist flüchtig.
  • Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Das war schmerzhaft. Ein 23-Jähriger hielt sich am Sonntagabend gegen 19:00 Uhr am Bahnhof in Gundelsheim auf. Dort traf der junge Mann auf eine Gruppe von etwa vier bis fünf weiteren Männern im Alter von 16 bis 25 Jahren. 

Aus noch ungeklärten Gründen eskalierte die Situation am Gundelsheimer Bahnhof und mindestens eine Person aus der Gruppe schlug auf den 23-jährigen Mann ein. Dieser erlitt dabei eine Platzwunde und musste medizinisch versorgt werden. 

Nach Angriff in Gundelsheim: Täter flüchtig

Die Männer flüchteten im Anschluss vom Tatort in Richtung Innenstadt. Trotz einer umgehend eingeleiteten Fahndung durch das Polizeirevier Neckarsulm gelang es nicht die Gruppe ausfindig zu machen.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichenKörperverletzung durch die Bundespolizei Heilbronn laufen. Nach weiteren Zeugen der Tat wird gesucht. Unter der Telefonnummer 07131/8882600 werden sachdienliche Hinweise entgegengenommen.

Zahlreiche Vorfälle auch in Heilbronn

Irgendetwas lag am Wochenende offenbar in der Luft. Nicht nur in Gundelsheim flogen die Fäuste, sondern auch in Heilbronn und das gleich mehrfach. Zudem kam es rund um das Derby zwischen den Heilbronner Falken und den Bietigheim Steelers zuAusschreitungen durch die Gästefans. Doch damit nicht genug. In der Südstraße in Heilbronn legten Unbekannte einen 40-Kilo-Stein auf die Fahrbahn. Für einen Rettungswagen hatte das dramatische Folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare