Jugendlicher gefunden

Drama um 17-Jährigen am Breitenauer See: Das ist der aktuelle Stand der Polizei

  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen
  • Jason Blaschke
    Jason Blaschke
    schließen

Am Breitenauer See bei Heilbronn ist ein 17-Jähriger untergegangen. Jetzt äußert sich die Polizei zum Badesee-Drama.

• Am Breitenauer See bei Heilbronn ist ein 17-Jähriger im Wasser untergegangen.
• Zahlreiche Rettungskräfte und Taucher waren vor Ort. 
• Jetzt äußert sich die Polizei Heilbronn zum Badesee-Drama.

Heilbronn: Drama am Breitenauer See - Das ist der aktuelle Stand der Ermittlungen

Update vom 4. Juni: Scheinbar 30 Minuten war ein 17-Jähriger im Breitenauer See bei Heilbronn unter Wasser - und trotzdem ist er noch am Leben. Und nachdem die Rettungskräfte den jungen Mann reanimieren konnten, wurde er in eine nahegelegene Klinik gebracht. Über seinen Zustand ist aktuell noch nichts bekannt. Klar ist nur, dass es bisher keine neuen Erkenntnisse gibt.

Das erklärt ein Sprecher der Polizei Heilbronn auf echo24.de-Anfrage. Aus bisher unbekannter Ursache ist der 17-Jährige im Breitenauer See, kurz vor der Badeinsel, untergegangen. Einige Taucher unter den Rettungskräften konnten den Verunglückten retten und ihn nach erfolgreicher Reanimation in ein Krankenhaus bringen. 

Drama um 17-Jährigen am Breitenauer See bei Heilbronn: Neue Details werden bekannt 

Update vom 2. Juni, 13.20 Uhr: Scheinbar 30 Minuten lang war der 17-Jährige unter Wasser. Erst dann konnte er von Einsatzkräften gerettet und anschließend in eine Klinik gebracht werden. Noch immer sind viele Fragen offen. Warum wurde der Breitenauer See bei Heilbronn an diesem Tag nicht überwacht? Warum bemerkt niemand etwas?

Viele Unklarheiten, die auch der Polizei noch viel Ermittlungsarbeit bescheren werden. Zwar waren zum Unglückszeitpunkt immer wieder Polizeistreifen stichprobenartig vor Ort, aber nicht die ganze Zeit. Ein Polizeisprecher erklärt auf echo24.de-Nachfrage: "Natürlich kontrollieren wir nach wie vor - auch am Breitenauer See."

Drama am Breitenauer See: Das sagt die Polizei Heilbronn

Aber eben nicht an allen Ecken des Sees und auch nicht die ganze Zeit. Und auch wenn Polizeibeamte unterwegs sind, stehen aktuell hauptsächlich Verstöße gegen die Corona-Verordnung im Mittelpunkt. "Zumal es unter den gelockerten Coronavirus-Regeln für die Beamten schwieriger wird, die Vorschriften zu kontrollieren."

Hinzu kommt, dass Badeunfälle leider immer wieder passieren - und zwar unabhängig davon, ob kontrolliert wird oder nicht. Erschwert wird der tragische Unfall dadurch, dass es aktuell keine Badeaufsicht gibt. Denn das Baden im See ist nach wie vor verboten. Ein Grund mehr weshalb der Vorfall weiter Fragen aufwirft. 

Drama am Breitenauer See bei Heilbronn: Neue Details - 17-Jähriger war lange unter Wasser!

Update, 02. Juni: Der Tag nach dem Drama am Breitenauer See - und es kommen neue Details zum Vorschein. So soll der 17-Jährige rund 30 Minuten unter Wasser gewesen sein. Der Notruf ging gegen 18.30 Uhr ein, gefunden wurde er kurz nach 19 Uhr. Der Jugendliche ist gestern noch in eine Klinik gebracht worden, sein Zustand ist wohl kritisch.

Offen ist noch, wie es überhaupt zu dem Drama am Breitenauer See kam. Den Notruf hatten keine unmittelbaren Freunde abgesetzt, sondern eher Unbeteiligte. Und warum war der 17-Jährige überhaupt im Wasser, denn schließlich herrscht noch Badeverbot aufgrund der Corona-Verordnung? Klar ist: Für die Polizei steht noch einiges an Arbeit vor der Tür. 

Drama am Breitenauer See: 17-Jähriger aus dem Wasser geholt und wiederbelebt!

Update, 20.30 Uhr: Um 18.28 Uhr gingen am Montag bei der Polizei die ersten Anrufe ein. Eine Person sei im Breitenauer See untergegangen und nicht wiederaufgetaucht, hieß es. Zunächst war von einem Kind die Rede, aber: Das stellte sich als falsch heraus. So handelte es sich um einen 17-jähriger Mann, der in der Badebucht, kurz vor der Badeinsel, im Wasser schwamm.

Zeugen auf der Badeinsel sahen dann, wie er von der Wasseroberfläche verschwand. Taucher unter den sofort alarmierten Rettungskräften konnten die Person aus dem Wasser retten. Nach erfolgreichen Reanimationsmaßnahmen wurde der junge Mann in ein Krankenhaus gebracht. 

Drama am Breitenauer See: Jugendlicher vermisst - Suchaktion läuft!

Am Pfingstmontag spielt sich am Breitenauer See ein Drama ab. Die Heilbronner Polizei meldete um kurz vor 19 Uhr, dass ein Jugendlicher vermisst wird. Der 17-Jährige  ist wohl im Wasser verschwunden. Nun beginnt die Suche. 

Es ist noch unklar, unter welchen Umständen der Jugendliche verschwunden ist. Aber: Die Suche wird bis zum Einbruch der Dunkelheit stattfinden. Zum Glück ist bis dahin noch etwas Zeit. 

Wie die Polizei Heilbronn auf echo24.de-Nachfrage mitteilte, sind die Feuerwehr und Polizei bereits vor Ort und versuchen unter anderem zahlreiche Schaulustige in Schach zu halten. Außerdem treffen nun Taucher ein, um den See, der rund 16 Kilometer von Heilbronn entfernt ist, abzusuchen. Auch ein Hubschrauber ist wohl im Anflug. Für die Einsatzkräfte wird es ein Wettlauf gegen die Zeit.

Vor der Corona-Krise war der Breitenauer See meist gut besucht. 

Es kursieren schon jetzt anders lautende Meldungen im Netz, die auf echo24.de-Nachfrage von der Polizei jedoch noch nicht bestätigt werden konnten. (Stand 19.40 Uhr)

Immer wieder Vermisstensuche - manche mit Happy End

In Fellbach bei Stuttgart wurde ein Junge vor kurzem vermisst. Am Ende gab eine Passantin einen entscheidenden Tipp. In Backnang wurde wiederum ein vierjähriger Junge am Fluss vermisst und löste so einen Großeinsatz aus.

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema