Eisbären sammeln für Familie eines schwerkranken Kindes

Das ist das tragische Schicksal der Familie Ehnle aus Öhringen-Cappel

+
Daniela und Timo Ehnle mit ihren Kindern Elias (4), Leon (2) und Annika (5 Monate).
  • schließen

Elias Ehnle (4) hat eine seltene Erbkrankheit. Seine Eltern unternehmen alles erdenklich Mögliche für ihn - doch das Schicksal schlägt erbarmungslos zu.

Das Wunschkind kommt demnächst. Alle Untersuchungen sind bis dato ohne Auffälligkeiten. Und nichts, rein gar nichts deutet darauf hin, dass der Sohn von Daniela und Timo Ehnle aus Öhringen-Cappel ein ganz besonderer wird. Allein Mama Daniela hatte während ihrer Schwangerschaft "ein komisches Gefühl". DENN: Ihr Baby bewegt sich kaum im Bauch. Doch aus medizinischer Sicht ist alles gut. Bis Elias fünf Wochen nach seiner Geburt wegen eines Infekts in die Klinik muss...

Die Ärzte diagnostizieren Elias Ehnle eine Spinale Muskelatrophie Typ I. Die Eltern haben davon noch nie etwas gehört, googeln sofort den Begriff - und fallen aus allen Wolken. Ihr kleiner Schatz hat eine seltene Erbkrankheit. Eine besonders schwere Form von Muskelschwund - Lebenserwartung: ein bis zwei Jahre. Elias kann weder den Kopf halten noch schlucken, wird niemals laufen, sitzen oder sprechen können. Daniela Ehnle erzählt: "Ich habe ein gesundes Kind, das in einem kranken Körper gefangen ist." Aber der kleine Mann ist ein großer Kämpfer: Tapfer trotzt er der düsteren Prognose, ist mittlerweile vier Jahre alt.

Elias Ehnle wird 16 bis 20 Stunden täglich künstlich beatmet

Auch dank der schnellen Reaktion seiner Eltern. Die beantragen umgehend ein Beatmungsgerät für Elias, an das er 16 bis 20 Stunden täglich angeschlossen ist. Gleichzeitig genehmigt ihnen die Krankenkasse 16 Stunden Pflege pro Tag. Doch die Pflegedienste verfügen nicht über genügend Personal, können die Stunden nur selten ausfüllen. Und damit fangen für Daniela und Timo Ehnle, die mit Leon (2) und Annika (5 Monate) zwei weitere Kinder haben, die eigentlichen Probleme erst an.

Für Familie Ehnle geht es um die finanzielle Existenz

Timo Ehnle kann seinem Beruf in der Straßenmeisterei dadurch nicht mehr im vollem Umfang nachgehen. Der 28-Jährige muss den Job aufgeben - auch aufgrund eines schweren Bandscheibenvorfalls. Derzeit macht er bei der IHK eine Umschulung zum Bürokaufmann. Doch durch die Pflege seines kranken Sohnes hat er mittlerweile so viele Fehlstunden angesammelt, dass er womöglich nicht zur Prüfung zugelassen wird. Seine Frau erklärt: "Dann steht unsere finanzielle Existenz auf dem Spiel."

Eisbären Heilbronn helfen der Familie Ehnle

Daniela Ehnle (links) mit Kerstin Plume, Abteilungsleiterin der HEC Eisbären Heilbronn.

Ein Fall für den HEC Eisbären Heilbronn, der jedes Jahr im Rahmen einer Eishockey-Regionalliga-Partie eine Benefizveranstaltung durchführt. Die Aktion im Rahmen des Heimspiels am Sonntag um 17 Uhr gegen den EHC Freiburg 1b kommt nun den Ehnles zu Gute, die von der Familiennachsorge der Kinderklinik Heilbronn den Eisbären vorgeschlagen wurden. Und die wollen jetzt mit Spenden der Familie in ihrer finanziellen Not helfen, aber auch vornehmlich "einen sozial denkenden Arbeitgeber finden, der Timo Ehnle im Rahmen seiner Umschulung eine Arbeit im Home Office ermöglicht, wenn der Pflegedienst wieder einmal ausfällt".

Spendenkonto

Heilbronn EC e.V.

IBAN: DE10 6205 0000 0000 0818 16

BIC: HEISDE66XXX

Kreissparkasse Heilbronn

Verwendungszweck: "Spende für die Familie Ehnle"

Mehr zum Thema

Traurig: Die Geschichte der Familie Malicki

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare