Kurz-Besuch bei Schirmherr Alexander Karachun

Unbeschreiblich: Das machen die Eisbären für ein schwer krankes Kind

+
DEL-Spieler Alexander Karachun übergibt Eisbären-Vorstandsmitglied Marika Scherlinzky das Trikot für die Spendenaktion.
  • schließen

Den HEC Eisbären Heilbronn ist kein Weg zu weit, um für ein schwer krankes Kind zu kämpfen.

Am Sonntag um 17 Uhr steigt ihr Heimspiel gegen den EHC Freiburg 1b. Und da muss ein Dreier her für die Eisbären Heilbronn - wenn sie doch noch die Playoffs der Eishockey-Regionalliga erreichen wollen. Aber das ist die sportliche Sicht. Genauso wichtig ist den Bärlis allerdings die soziale Ader. Deshalb steht die Freiburg-Partie ganz im Zeichen des schwer kranken Elias Ehnle (4) und seiner Familie aus Öhringen-Cappel.

Den Eisbären Heilbronn ist für den guten Zweck kein Weg zu weit

Weil die Eisbären Heilbronn als Schirmherr der diesjährigen  Benefiz-Aktion DEL-Profi Alexander Karachun (Wolfsburg Grizzlies) gewinnen konnten, hat sich Eisbären-Mitglied Marika Scherlinzky mit ihrem Mann Ralf am Freitag zu deren DEL-Spiel bei den Nürnberg Ice Tigers aufgemacht. Um ein Karachun-Trikot, einen von Felix Brückmann signierten Torwartschläger und allerlei andere Fan-Artikel abzuholen. Ein unbeschreiblicher Einsatz für die gute Sache, der unbedingt Nachahmer finden sollte!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare