Es werden 40 cm gespendet 

Herzerweichend: Darum trennt sich Laurene (11) von ihren langen Haaren

+
Laurene Neumann aus Obersulm spendet ganze 40 cm ihrer Haare.
  • schließen

Abschneiden und wegwerfen? Auf keinen Fall! Dann doch lieber spenden. 

Schnipp schnapp - gute Tat! Das dachte sich auch die elfjährige Laurene Neumann aus Obersulm und ließ sich ihre wunderschönen Haare abschneiden. Sie sitzt ganz ruhig auf dem Stuhl, während die Friseurin ans Werk geht. Und einen Augenblick später ist es bereits vollbracht und Laurene hält ihren langen Zopf in den Händen. Aber wozu das Ganze?Alles für einen guten Zweck.  Denn: Die Haare kommen Menschen, die ihre Haare durch eine Krankheit verloren haben zu Gute. 

Haarspende: Animationsfilm als Inspiration 

Die Elfjährige wollte schon immer lange Haare haben und ließ sie deswegen wachsen. "Mit der Zeit haben sie mich etwas genervt", erzählt Laurene, während sie auf der Couch des Friseurs sitzt. Dann aber, kurz vor dem Friseurtermin, sieht Laurene einen Artikel der Heilbronner Stimme und das verändert ihre Weltansicht. Aber was genau hat Laurene so beeindruckt?

LIZ&EVIE from LIZ&EVIE on Vimeo.

Nach dem Kurzfilm überdachte Laurene ihre Entscheidung die Haare abzuschneiden. "Dieser Film hat meine Tochter bewegt", erzählt ihre Mama Petra Neumann stolz, "Sie hat sich dann über verschiedene Möglichkeiten ihre Haare zu spenden im Internet informiert." Schließlich entschied sie sich für www.haare-spenden.de.  

Ganze 40 cm sollen abgeschnitten werde. 


Das Prinzip ist ganz einfach: Man schickt seine abgeschnittenen Haare gut verpackt ein und daraus wird eine Perücke für Kinder, die ihr eigenes Haar durch Krankheit verloren haben! Bei einer Länge ab 30 cm und perfektem Zustand wird sogar ein Geldbetrag als freiwillige Spende und in angemessener Höhe an eine Hilfsorganisation gezahlt. 

Haarspende: Mühevoller Weg zur langen Mähne

Und wie ging es Laurene nach der Entscheidung? "Meine Haare waren damals schon sehr lang, aber ich wollte sie noch etwas wachsen lassen, damit ich mehr spenden kann", sagt Laurene und lächelt. Der Weg zur langen Mähne war jedoch nicht immer einfach.

Familie Neumann beim Frisör. Die Eltern unterstützen die 11-Jährige bei ihrem Vorhaben. 

Haarspende: "Ich würde es wieder machen!"

Nach dem Friseurtermin ist Laurene erleichtert: "Ich freue mich auf die kurzen Haare und darauf, dass ich was Gutes tun kann." Das tapfere Mädchen ließ ganze 40 cm ihrer ursprünglich 75 cm langen, blonden Mähne fallen. Auf die Frage, ob sie es wieder machen würde, antwortet sie: "Ja, ganz bestimmt, aber nicht sofort." Vorerst möchte sie die Vorteile von mittellangen Haaren genießen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare