Kolumne: "Der Bruddler"

Das geht einem voll auf die Eier

+
Auf der seite Goop bietet Gwyneth Paltrow ihre Eier an.
  • schließen

Vogeldreck, Schneckenschleim und Vaginal-Eier...was ein Schmarrn!

Wenig Falten und straffe Haut: Mit 60 Jahren aussehen wie mit 20 - und nicht nur im Gesicht. Arschbacken so glatt wie ein Baby-Popo und dank Vaginalstraffung auch im Schritt wieder fit, so muss das heute sein. Wer ewige Jugend sucht, veranstaltet oft die absurdesten Dinge. Vogeldreck ätzt die Pickel weg. Klingt eklig? Ist es auch! Eine spezielle Paste, die Gefieder-Aa enthält, soll wunderbar gegen Hautunreinheiten helfen. Victoria Beckham brachte den durchaus beschissenen Beauty-Trend aus Japan mit.

Wer es etwas gemütlicher angehen will, der setzt auf Nacktschnecken und platziert diese mitten auf seiner Visage. Sie ernähren sich von Haaren und abgestorbenen Hautschuppen. Außerdem spenden ihre schleimigen Absonderungen Feuchtigkeit und machen die Haut zart und seidig - und gut gegrillt mit ordentlich Knoblauch lassen sich die schleimigen Schönmacher vielleicht auch noch gleich verzehren. Und dann kommt aktuell Schauspielerin Gwyneth Paltrow mit ihren Vagina-Stein-Eiern ums Eck.

Richtig! Stein-Eier zum Einführen. Ausführen wollen wir den Vorgang jetzt nicht, aber erklären, warum frau so etwas tun sollte. Paltrow verspricht auf ihrem Blog, das die Steine dabei helfen "die vaginalen Wände zu straffen, Muskeln aufzubauen, neue Nervenzellen zu bilden und somit die Sensibilität zu steigern". Quatsch, sagt eine Gynäkologin. Die Steine könnten zu bakteriellen Krankheitsüberträgern werden. Vor allem das Jade-Ei sei gefährlich, da Jade porös ist und sich so noch schneller Keime und Bakterien darauf festsetzen können.

Bäääh! Pfui! Aber überhaupt ist der ganze Schönheitswahn völliger Irrsinn. Straffgezogene und glatt gespritzte Botox-Visagen bringen doch am Ende nix. Anstatt in Würde zu altern, wird aus den meisten OP-Opfern eine schrullige maskenhafte Horror-Fratze, die beim Betrachter irgendwas zwischen Mitleid und Ekel hervorruft.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region

Mehr zum Thema:

Bruddler-Kolumne: Ein Leben lang ein Möchtegern-Promi

Bruddler-Kolumne:Pokémon go home

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare