Die Polizei muss eingreifen

Mann schließt Frau in Wohnung ein und schlägt und bedroht sie - doch sie kann fliehen...

Großsachsenheim: Mann schließt Frau in Wohnung ein und schlägt und bedroht sie
+
Ein Mann bringt seine Partnerin in seine Gewalt und bespuckt und schlägt sie.
  • echo24.de Redaktion
    vonecho24.de Redaktion
    schließen

In Großsachsenheim wird ein Mann aggressiv. Er schließt seine Partnerin ein. Dann schlägt und bedroht er sie.

○ Ein Mann bedroht und schlägt seine Partnerin in einer Wohnung in Großsachsenheim.
○ Als der Bruder der Frau eingreift, kann sie fliehen und die Polizei verständigen.
○ Die Richterin erlässt umgehend einen Untersuchungshaftbefehl.

Körperverletzung, Bedrohung und Freiheitsberaubung - die Liste ist lang, die ein 39-jähriger Mann auf dem Kerbholz hat.

Am Freitag hat der 39-Jährige seine Lebensgefährtin in seine Gewalt gebracht, sie bedroht und geschlagen. Die Polizei musste eingreifen.

Großsachsenheim: Mann schließt Frau ins Schlafzimmer ein

Als die Frau gegen 15 Uhr in ihre Wohnung in Großsachsenheim nach Hause kam, wartete ihr Partner bereits auf sie. Von der Wohnungstür brachte er sie ins Schlafzimmer und verschloss die Tür. Daraufhin trat, schlug und bespuckte er die Frau. Sogar mit einem Messer bedrohte er sie.

Zur gleichen Zeit war auch der Bruder der Frau in der Wohnung. Er hörte die ungewöhnlichen Geräusche aus dem Schlafzimmer und klopfte an die verschlossene Tür. Der 39-Jährige ließ von seiner Partnerin ab und öffnete die Tür.

Großsachsenheim: Nachdem Mann die Frau schlägt und bedroht, kann sie fliehen

Er drängte den 47-jährigen Bruder zurück und schlug ihn dabei auch. Diese Ablenkung nutze die Frau und floh aus der Wohnung. Sie verständigte sofort die Polizei. Bei einem ähnlichen Vorfall in Bad Rappenau-Bonfeld bei Heilbronn hatte ein Mann seine Frau verprügelt - sie konnte sich mit der Flucht zu den Nachbarn retten.

Gleich mehrere Streifenwagenbesatzungen kamen zur Wohnung in Großsachsenheim. Da der Mann die Schlafzimmertür wieder verschlossen hatte, brachen die Polizisten die Tür auf. Er war aggressiv und die Beamten mussten ihn auf den Boden drängen und ihm Handschellen anlegen.

Die Haftrichterin erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 39-jährigen Mann. Er kam in eine Jsutizvollzugsanstalt.

Auch in Bietigheim hatte ein Mann seine Aggressionen nicht im Griff: An einer Ampel stieg er aus dem Auto und schlug plötzlich auf einen Porschefahrer ein. In Kornwestheim befand sich ein Mann in einem psychischen Ausnahmezustand. Er attackierte eine Frau und landete dann in der Psychiatrie. Auch aus dem Nichts wurde eine Frau in Heilbronn attackiert. Plötzlich rannte ein Mann auf sie zu, schrie und schlug zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema