Glimpfliches Ende

Großeinsatz der Polizei! Bruder bedrohte hochschwangere Schwester

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Beamten umstellten am Dienstag ein Haus in Mosbach.

Ein Großeinsatz der Polizei nahm am Dienstag zum Glück ein glimpfliches Ende. Die Beamten hatten wegen einer sogenannten Bedrohungslage zuvor ein Haus in Mosbach umstellt.

Großeinsatz in Mosbach: Polizei umstellt Mehrfamilienhaus

Gegen 16.40 Uhr war die Polizei nach einem Notruf an dem Mehrfamilienhaus in der Anton-Gmeinder-Straße in Stellung gegangen. Ein 28-Jähriger solle laut Meldung seine hochschwangere Schwester bedroht haben, worauf diese aus der Wohnung flüchtete.

Beim Eintreffen der Polizei war die Schwangere unversehrt außerhalb des Hauses angetroffen worden. Ihr Bruder befand sich allerdings zunächst weiter in der Wohnung und weigerte sich, herauszukommen.

Großeinsatz in Mosbach: Polizei gelingt friedliche Lösung

Nur durch gutes Zureden gelang es den Beamten, den 28-Jährigen dazu zu bringen, freiwillig aus der Wohnung zu kommen. Dort wurde er widerstandslos in Gewahrsam genommen.

Warum genau es zu der Bedrohungslage kam, teilte die Polizei zunächst nicht mit.

Mehr Polizeimeldungen

Mann will Hilfe von der Polizei: Sein Tattoo steht eigentlich für das Gegenteil

Ex-Freundin nach Frankreich entführt: Tat war detailliert geplant

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare