Rund 700.000 Euro Gesamtschaden

200 Schweine verenden bei Großbrand qualvoll

1 von 6
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6
  • schließen

Die Besitzer versuchten noch ihre trächtigen Tiere zu befreien.

Als das Feuer ausbrach, hatte nur ein kleiner Teil der Tiere eine Chance. In der Nacht von Sonntag auf Montag brach gegen 2 Uhr auf dem landwirtschaftlichen Anwesen Pfingsthöfe ein Brand aus. Dort befanden sich etwa 250 trächtige Mutterschweine.

200 Schweine verenden bei Großbrand qualvoll

Zwar versuchten die Besitzer noch ihre Tiere zu retten, letztlich gelang dies aber nur bei 50 Stück. Die restlichen Schweine kamen in dem Feuer ums Leben.

Das Feuer griff zudem rasch auf ein angebautes Strohlager über, wo sich Geräte und Arbeitsmaschinen befanden. Insgesamt wird von einem Schaden von rund 700.000 Euro ausgegangen.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung kam es zu Geruchsbelästigungen bis nach Ilshofen. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Alle Polizei-News gibt's hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.