Ermittlungen der Polizei laufen

Nach Grabschändung in Künzelsau: Polizei fasst Täter

+
Symbolbild.
  • schließen

20 Personen hatten sich wegen Beschädigungen an Gräbern ihrer Angehörigen bei der Polizei gemeldet.

+++ Update: 29. Januar: Polizei fasst Täter +++

Im Rahmen von Ermittlungen nach Vandalismus auf dem Friedhof Künzelsau hat die Polizei einen 31-Jährigen festgenommen. In der Nacht von Freitag auf Samstag waren in dem Friedhofsbereich an der Stettenstraße mehrere Gräber und Grabschmuck beschädigt oder zerstört worden. 

Nach einem Presseaufruf der Polizei hatten sich 20 Personen gemeldet, die Beschädigungen an Gräbern ihrer Angehörigen festgestellt hatten. In derselben Nacht gab es auch einen Einbruch in ein nahegelegenes Gebäude. Die Ermittlungen führten die Polizei schnell zu einem 31-Jährigen. 

Dementsprechend beantragte die Zweigstelle Schwäbisch Hall der Staatsanwaltschaft Heilbronn einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mannes, den das Amtsgericht Schwäbisch Hall erließ. In einer späteren Vernehmung räumte der 31-Jährige den Vandalismus auf dem Friedhof sowie den Einbruch in das Gebäude ein. 

Als Antrieb gab er persönliche Gründe an. Der Mann muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

+++ 27. Januar +++

Manche kennen wirklich keinerlei Skrupel! In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden auf dem Friedhof Künzelsau in der Stettenstraße mehrere Gräber beschädigt und Grabschmuck zerstört. Die unbekannten Täter rissen Kreuze von den Gräbern, verteilten den Grabschmuck im Friedhofsbereich und zerstörten diesen. 

Polizei geht nach Vandalismus auf Künzelsauer Friedhof von zwei Tätern aus

Nach den bisherigen Ermittlungender Polizei ist davon auszugehen, dass es sich um mindestens zwei Vandalen gehandelt hat. Bisher konnte noch nicht geklärt werden, wie viele Gräber in Mitleidenschaft gezogen wurden. Der entstandene Sachschaden dürfte sich in einem vierstelligen Bereich bewegen. 

Geschändete Gräber in Künzelsau: Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei Künzelsau, Tel. 07940 9400, bittet Personen, die Hinweise zu den unbekannten Vandalen geben können, sich zu melden. Außerdem sollen sich Betroffene von geschädigten Gräbern bei der Polizei in Künzelsau melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare