Jetzt erstmal kein wolkenfreier Himmel

Wetter: Heute wieder Regen und Gewitter 

Alle Autoren
    schließen
  • Violetta Sadri
    Violetta Sadri
  • Melissa Sperber
    Melissa Sperber
  • Julia Cuprakowa
    Julia Cuprakowa
  • Simon Mones
    Simon Mones

Wetter in Baden-Württemberg: Auch heute wieder Regen. Dazu können Gewitter kommen und die Temperaturen sinken deutlich. 

  • Es bleibt regnerisch.
  • Landwirte warten bereits sehnsüchtig auf Niederschlag in Baden-Württemberg.
  • Heute werden erneut zeitweise Gewitter erwartet. 

Wetter Baden-Württemberg am Donnerstag: Regen, Gewitter und es wird kälter

Heute früh und am Vormittag gibt es verbreitet leichten Regen. Ab den Mittagsstunden rechnet der Deutsche Wetterdienst mit Schauern und schauerartigem Regen. Lokal kann es Gewitter geben. 11 bis 17 Grad werden erwartet. 

Der Wind weht im Südwesten schwach bis mäßig. Bei Gewittern und im höheren Bergland kann es vereinzelt stürmisch werden. Exponiert im Schwarzwald gibt's teils sogar Sturmböen, vereinzelt schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Freitag belibt es meist stark bewölkt, gebietsweise erwarten uns Schauer, vereinzelt Gewitter. Die Temperaturen sinken auf 9 bis 4 Grad. In exponierten Lagen des Schwarzwaldes gibt es wieder einzelne Sturmböen aus Südwest.

Wetter in Baden-Württemberg: Schauer und Gewitter - Überraschung am Abend

Update, 29. April: Heute Vormittag lässt der Regen südlich der Donau nach - sonst gibt's bereits einzelne Schauer. Anschließend ab Mittag werden alle nass: Es gibt überall einzelne Schauer und Gewitter (eng begrenzt mit Starkregen)

Am Abend gibt's dann die Überraschung: Rasches Abklingen und Auflockerungen. Die Höchstwerte liegen zwischen 12 Grad im Bergland und 20 Grad in Mannheim. 

Teils bleibt es bei schwachen bis mäßigen, in Böen starkem Südwestwind. In exponierten Schwarzwaldlagen und bei Gewittern kann es starke bis stürmische Böen geben.

In der Nacht zum Donnerstag erwarten uns vorübergehend Wolkenauflockerung und es bleibt meist trocken. Später kommen von Westen Bewölkungsverdichtung und einsetzender Regen. Tiefstwerte: zwischen 11 und 5 Grad. Auf höchsten Schwarzwaldgipfeln gibt's vereinzelt stürmische Böen aus Südwest.

Wetter in Baden-Württemberg am Dienstag: Ab heute wird's ungemütlich 

Heute früh und im weiteren Tagesverlauf wird's wechselnd bis stark bewölkt. Von Südwesten kommt dann der langersehnte Regen - in Schauern. Dabei sind örtlich Gewitter zu erwarten. 

Der Deutsche Wetterdienst rechnet mit 13 bis 20 Grad. Schwacher bis mäßiger West- bis Südwestwind mit frischen, vor allem in Gewitternähe starken Böen bleibt nicht aus.

In der Nacht zu Mittwoch bleibt es dann bewölkt und vor allem im Süden und Südosten erwartet uns weiterer, teils schauerartiger Regen. In der Nordhälfte bleibt es häufig trocken und es gibt gelegentliche Auflockerungen bei 11 bis 6 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Ab morgen ändert sich das Wetter - heute mild

Update 28. April: Der Deutsche Wetterdienst vermeldet: "Das Hochdruckgebiet der vergangenen Tage zieht nach Osteuropa ab. Ab Dienstag beschert tiefer Luftdruck und feuchte Luft einen Wetterwechsel. " 

Heute Vormittag bleibt es demnach gebietsweise stark bewölkt. Im weiteren Tagesverlauf gibt es aber neben ein paar Wolkenfelder oft noch Sonne. Höchstwerte erreichen meist zwischen 20 und 26 Grad, im Bergland um 18 Grad. Schwacher Westwind, in Böen sorgt dafür, dass es frischer wird.

In der Nacht zu Dienstag bleibt es im Nordosten klar, im Südwesten zunehmend bewölkt und zeitweise Schauer. Auch die Temperaturen klettern weiter runter: Tiefstwerte 13 bis 7 GradMorgen kann es örtlich Schauer und Gewitter geben - teils sogar Hagel. Über den Regen dürften sich besonders die Landwirte freuen.

Wetter in Baden-Württemberg: Sonniger Sonntag - aber Schauer gebietsweise möglich!

Update, 26. April: Am Sonntag dürfen sich die meisten Menschen in Baden-Württemberg über sonnige Stunden freuen. Denn: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) kündigt viel Sonne und einen wolkenlosen Himmel an. Gebietsweise könnte es im Süden wolkig sein. Die Höchstwerte liegen bei 16 Grad im Bergland und 23 Grad am mittleren Oberrhein. Es weht zudem ein schwacher Nordostwind. 

Am späten Nachmittag könnte es zu Schauer oder Gewitter kommen. Die Nacht zu Montag soll dann in den meisten Teilen Baden-Württembergs leicht bewölkt, aber trocken sein. Im Süden soll es wechselnd bewölkt sein, einzelne Schauer sind nicht auszuschließen. 

Wetter: Grillwetter und möglicher Frost in Baden-Württemberg!

Update, 25. April: Sonne pur auch am Samstag! Das Wochenende beginnt mit frühlingshaften Temperaturen von bis zu 18 Grad in Heilbronn und der Region. Perfekt um nochmal den Grill anzuwerfen, auch wenn hier und da mal eine kleine Windböe kommt. 

In der Nacht zum Sonntag wird es dann kalt. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor punktuellem Frost im Nordosten Baden-Württembergs. Während es im Süden BaWüs am Sonntagnachmittag dann vereinzelt Gewitter geben könnte, gibt es für Heilbronn und die Region keine solche Warnungen. Im Gegenteil: Der Vor-Sommer geht weiter...

Wetter in Baden-Württemberg: Heute bleibt's freundlich - eine Gefahr bleibt!

Update, 24. April: Das Wetter meint es gut mit uns: Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf bleibt es trocken. Vor allem über den Bergen gibt es noch Quellwolken. 

Uns erwarten sehr milde 19 bis 25 Grad. Schwacher bis mäßiger, stark böiger Wind aus nordwestlichen Richtungen macht uns da auch kaum etwas aus. Wer grillen möchte, sollte eins beachten - der Deutsche Wetterdienst teilt weiterhin mit: Auch in den nächsten Tagen verbreitet hohe Waldbrandgefahr.

In der Nacht zu Samstag meist gering bewölkt, teils klar und trocken. Tiefstwerte 11 bis 4 Grad

Wenigstens grillen ist noch erlaubt - Vorsicht ist trotzdem geboten. Waldbrandgefahr!

Wetter in Baden-Württemberg: Wind lässt nach - Sonne pur am Donnerstag!

Update, 23. April: Und weiter geht der Mega-Frühling dieses Jahr! Es bleibt auch am Donnerstag sonnig mit bis zu 23 Grad in der Region um Heilbronn. Ab und an soll es auch am Donnerstag leichte Windböen geben, die jedoch schwächer sind als an den vergangenen Tagen. 

Balkon, Garten oder der mit dem Rad, zu Fuß oder per Inliner über den nächsten Feldweg - heute ist das perfekte Wetter dafür. Zum Wochenendstart wird es etwas mehr Wolken geben, dennoch kommt die Sonne häufig durch. Außerdem wird es sogar noch wärmer! Bis zu 24 Grad am Freitag. Das gute Wetter zieht sich auch über den Samstag und den Sonntag hinweg.

Wetter in Baden-Württemberg: Sonnig aber weiterhin sehr windig 

Update vom 22. April: Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf bleibt es überwiegend sonnig. Es sind kaum Wolken am Himmel zu sehen. Die Höchstwerte liegen zwischen 17 Grad auf der Schwäbischen Alb und im Südschwarzwald und etwa 25 Grad im mittleren Oberrheingraben. Es bleibt aber weiterhin windig

Ein mäßiger Wind kommt im Osten auf. Die Böen wirken teils stark auffrischend. Im höheren Bergland kann es sogar gelegentlich stürmisch werden. Im weiteren Tagesverlauf lässt der Wind jedoch nach.

In der Nacht zu Donnerstag wird es meist klar. Die Minimaltemperaturen liegen zwischen 9 und 2 Grad. Gebietsweise kann es zu einem leichten Frost kommen - aber nur in Bodennähe.

Wetter in Baden-Württemberg: Es bleibt schön, windig - und teils gefährlich

Update, 21. April: Zwischen einem Hoch über Norwegen und tieferem Luftdruck über Südeuropa herrscht in Baden-Württemberg freundliches, aber windiges Wetter.

Heute gibt es in tiefen Lagen verbreitet Böen zwischen 50 und 60 km/h (Bft 7), im Norden und Nordosten zwischen Ostalb, Main und Odenwald zeitweise stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8), im Hochschwarzwald gelegentlich auch Böen um 80 bis vereinzelt 90 km/h (Bft 9 bis 10) aus Nordost bis Ost. 

In der Nacht zum Mittwoch im Flachland sich deutlich abschwächender Wind, im Bergland dagegen weiterhin starke bis stürmische Böen.

Wetter in Baden-Württemberg: aufpassen beim Grillen!

Update 20. April: Zwischen einem Hoch über Südnorwegen und einem Tief über dem Mittelmeerraum herrscht freundliches aber zunehmend windiges Wetter in Baden-Württemberg.

Heute gibt es tagsüber Windböen mit Geschwindigkeiten von bis60 km/h. Im Norden zeitweise auch stürmische Böen bis 70 km/h aus Nordost bis Ost. Im Bergland Sturmböen um 70 km/h, im Hochschwarzwald schwere Sturmböen bis 100 km/h wahrscheinlich. 

In der Nacht zu Dienstag im Flachland vorübergehend abschwächende Windgeschwindigkeiten.

Der Deutsche Wetterdienst spricht einen wichtigen Hinweis aus: Am Montag und Dienstag zunehmende hohe Waldbrandgefahr!

Wetter in Baden-Württemberg: sommerlich

Wetter vom 17. April: Es ist die wohl bekannteste Bauernregel, wenn es um das Wetter in Deutschland geht: "April, April, der macht was er will." Das beweist der April auch Mitten in der Coronakrise und bietet den Menschen in Baden-Württemberg das Beste aus Winter, Frühling und Sommer.

Dass der April Sommer kann, stellt er zum Start ins Wochenende eindrucksvoll unter Beweis. Nach den kühlen Tagen zum Wochenanfang erreicht das Thermometer in Baden-Württemberg am Freitagbis zu 26 °C. Am kältesten wird es mit 14 °C am Feldberg. 

Sonnen-Glück am Freitag? Wetter in Baden-Württemberg zeigt sich wechselhaft

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet, soll es am Vormittag zunächst heiter sein. Das heißt: Es gibt einen Wetter-Mix aus Sonnen und Quellwolken. Am Nachmittag und Abend steigt dann im Bergland und im Umfeld das Schauer- und Gewitterrisiko.

Für Heilbronn und Stuttgart ist am Freitag kein Regen vorhergesagt. Dafür gibt's einen Vorgeschmack auf den Sommer: bis zu 24 °C wird es warm - nur vereinzelte Wolken trüben das Sonnen-Glück.

Wetter in Baden-Württemberg: April verwöhnt Menschen mit sommerlichen Temperaturen

Bereits über Ostern meinte es der April schon einmal gut mit den Menschen in Baden-Württemberg. Pünktlich zu den Feiertagen kletterte das Thermometer regelmäßig auf sommerliche Temperaturen jenseits der 20 °C. Der Ostereiersuche im Garten stand nur das Coronavirus im Weg. 

Insgesamt ist der April in Baden-Württemberg bisher in diesem Jahr äußert freundlich und mild. Lediglich an drei Tagen fiel das Thermometer unter 15 °C. In der Oster-Woche lagen die Temperaturen sogar konstant über der 20 °C-Marke und bestätigen damit den Trend, dass die Temperaturen in Deutschland im Schnitt immer wärmer werden und auch der Frühling immer früher beginnt. Als Beispiel im letzten Jahrzehnt lag die Durchschnittstemperatur bis auf 2013 immer einige Grad über dem langjährigen Mittel. 

Wetter in Baden-Württemberg: April als Indikator für den Sommer

Auch im vergangenen Jahr zeigte sich der April bereits eher sommerlich. Deutschlandweit betrug die Durchschnittstemperatur im April 2019 9,6 °C und lag somit  um 2,2°C über dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990. 

Nicht nur in diesem Jahr ist der April sehr warm.

Gegenüber der Vergleichsperiode 1981 bis 2010 war der April 2019 1,3 °C wärmer. Setzt sich der bisherige Trend fort, könnte der April dieses Jahr noch einmal deutlich wärmer werden. Der April gibt bislang also einen ordentlichen Vorgeschmack auf einen wohl sehr warmen Sommer.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema