Freibad Nordheim

Bademeister weg! Stehen die Nordheimer bald vor geschlossenen Toren?

+
Statt schwitzen: Ab ins kühle Nass im Nordheimer Freibad.
  • schließen

Die Sonne brennt vom Himmel - Gluthitze! Da heißt es nur noch: Ab ins kühle Nass! Doch im Nordheimer Freibad sieht es mit der Erfrischung im Becken in Zukunft womöglich nicht mehr ganz so rosig aus.

Der Grund: ein Personalmangel bei den Bademeistern. Jochen Schmidt, Leiter der Nordheimer Kämmerei, erklärt: "Am Anfang der Badesaison waren wir mit drei Bademeistern gut aufgestellt. Einer hat gekündigt, jetzt fehlt uns Personal für den Schichtdienst. Rein rechtlich können wir das Freibad mit zwei Vollzeitangestellten betreiben. Momentan hoffen wir, dass wir mit unseren Mitarbeitern ohne Einschränkungen durch die restliche Saison kommen."

Bilder: So sexy verabschiedet man sich am Breitenauer See vom Sommer 

Änderung der Öffnungszeiten?

Derzeit werden im Nordheimer Rathaus verschiedene Szenarien durchgespielt. Noch ist nicht entschieden, ob und wie Maßnahmen ergriffen werden. Aber eine Möglichkeit wäre, dass die Rettungsschwimmer mit einer guten Einweisung in die Technik die Aufsicht allein übernehmen könnten. Schmidt: "Es wäre eine Ausnahme, aber möglich. Der Bademeister hätte dann Bereitschaftsdienst, um im Notfall erreichbar und schnell vor Ort zu sein."

Auch ein Wegfall des Frühbadetags und geänderte Öffnungszeiten sind denkbar. Schmidt: "Dann könnte das Freibad statt - wie jetzt um neun - erst um elf oder zwölf Uhr öffnen. Oder aber wir führen einen Ruhetag ein, um unseren Mitarbeitern eine Pause zu geben."

Doch Schmidt gibt auch Entwarnung: "Wir werden definitiv und besonders bei diesem Wetter nicht früher schließen. Das heißt: bis 20 Uhr wird das Freibad weiterhin geöffnet bleiben."

Auch interessant

Heiß, heißer, Heilbronn: Heißeste Bildergalerie: SO sexy ist Heilbronn

Ente gut, alles gut: Ungewöhnliche Badegäste im Freibad Ulrichsheide

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare