Mit Lichthuppe und Fernlicht

Zwei Autos verfolgen 20-Jährige von Obersulm-Willsbach bis Weinsberg

+
Symbolbild
  • schließen

Ein Security-Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes kann die Verfolgung schließlich beenden.

Was sollte denn das? Recht seltsam verhielten sich laut Polizei die Insassen zweier Pkw in der Nacht zum Samstag. Kurz vor 1 Uhr fuhr eine 20-Jährige mit ihrem Auto auf der B39 durch Obersulm-Willsbach in Richtung Heilbronn. Als sie auf der Fahrbahn einen BMW stehen sah, dessen Insassen sich mit denen eines VW Polo, der auf einem Parkstreifen stand, unterhielten, stoppte sie zunächst und fuhr dann langsam vorbei. Danach wurde sie von den Fahrern der beiden Pkw verfolgt. 

Polizei Heilbronn: Frau mit Pkw in Obersulm-Willsbach verfolgt

Der BMW war stets recht nah hinter ihr. Der Mann am Steuer betätigte immer wieder die Lichthupe und hatte ständig das Fernlicht eingeschaltet. Da sie Angst bekam, wollte sie in Weinsberg zum Polizeirevier fahren. Dies verhinderte der Polo-Fahrer, indem er in Weinsberg zunächst entgegen der Fahrspur und dann entgegen der Fahrtrichtung in den Kreisel am Ortseingang einbog. So konnte er die Ausfahrt in Richtung Haller Straße blockieren. Die 20-Jährige bog deshalb in Richtung des Parkplatzes eines Einkaufsmarktes ab. Die beiden Pkw verfolgten sie bis dorthin. 

Verfolgung endet dank Security-Mitarbeiter

Vor dem Haupteingang des Marktes traf sie einen Sicherheitsangestellten, der daraufhin zu den Autos ging. Die Fahrer hatten ihre Pkw so an der Einfahrt positioniert, dass der Wagen der Frau angeleuchtet wurde. Nachdem der Security-Mitarbeiter die Fahrer angesprochen hatte, gab der Fahrer des Polos plötzlich Gas, fuhr rückwärts und schlug so ungeschickt ein, dass das Auto mit dem Heck gegen die Seite des noch stehenden BMW prallte. Danach fuhren beide weg. Der Lenker des BMW konnte inzwischen durch die Polizei ermittelt werden, der 18-Jährige wollte den Polo-Fahrer allerdings nicht verraten. Warum sie die Frau verfolgten, blieb bislang unklar.

Auch interessant

Vorsicht: Polizei Heilbronn warnt vor Betrügern

Rausch ausgeschlafen: Betrunkener wird aggressiv zu Autofahrern

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare