Fahrer leicht verletzt

Tier tot! Krad-Fahrer knallt mit voller Wucht gegen Reh

+
Symbolbild.
  • schließen

Der 56-Jährige ist von Metzdorf in Richtung Wohlmuthausen unterwegs, als das Tier auf die Straße springt. Er kann nicht mehr ausweichen...

Mensch gegen Tier - im Straßenverkehr nie gut! Leichte Verletzungen erlitt ein 56-Jähriger nach einem Wildunfall am Donnerstagabend bei Forchtenberg. Der Mann war laut Polizei mit seinem Krad von Metzdorf in Richtung Wohlmuthausen unterwegs, als kurz nach dem Ortsausgang Metzdorf ein kleines Reh auf die Fahrbahn sprang!

Das Wildtier wurde vom Krad erfasst und getötet. Durch den Zusammenstoß stürzte der 56-Jährige und verletzte sich dabei leicht. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Mehr zum Thema

Wildunfall: Wie verhalte ich mich, wenn ich ein Reh anfahre?

Wildunfall bei Beilstein: Rehbock tot, Fahrerin schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare