Trauer bei Hohenloher Firma

Flugzeugabsturz in Äthiopien: Auch Mann aus der Region unter den Opfern

+
Arbeiter gehen an Blumen vorbei, die an der Stelle liegen, an der die Boeing 737 Max 8 der Ethiopian Airlines kurz nach dem Start abgestürzt war.
  • schließen

Der Absturz der Boeing 737 forderte 177 Todesopfer - darunter ein Familienvater aus Öhringen.

Beim Absturz der Boeing 737 am vergangenen Sonntag in Äthiopien ist auch ein Familienvater aus Öhringen ums Leben gekommen. Das berichtet die Heilbronner Stimme. Demnach soll der Mann dienstlich für ein Unternehmen aus Neuenstadt unterwegs gewesen sein. Bei dem Flugzeugabsturz in der Nähe von Addis Abeba waren alle 177 Insassen der Boeing ums Leben gekommen.

Flugzeugabsturz der Boeing 737: Öhringer war auf dem Weg zu einem Kunden

Der Öhringer war zu einem Kunden unterwegs gewesen. Das bestätigte ein Pressesprecher der Heilbronner Stimme. Alle Mitarbeiter des Unternehmens seien tief betroffen. Sie waren im Beisein von Seelsorgern über den tragischen Vorfall informiert worden.

Insgesamt hatte es bei dem Flugzeugabsturz fünf deutsche Opfer gegeben. Es war der zweite Absturz einer Boeing 737 Max 8 innerhalb weniger Monate. Im vergangenen Oktober hatte es ein ähnliches Unglück vor der indonesischen Insel Java gegeben. 189 Menschen starben damals.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare