Falsche Polizeibeamte unterwegs

Vorsicht! Polizei warnt vor fieser Betrugsmasche

+
Symbolbild
  • schließen

Falsche Polizisten rufen besonders ältere Personen an, um Informationen über Ihre finanziellen Verhältnisse zu erhalten.

Hier ist ein gesundes Misstrauen angebracht! Die Polizei warnt: Immer wieder rufen falsche Polizeibeamte insbesondere ältere Bürger an, um diese über ihre finanziellen Verhältnisse auszufragen. Dabei tischen die Betrüger immer dieselben Lügen auf und behaupten, es sei eine rumänische Einbrecherbande festgenommen worden, die eine Liste dabei hatte, auf der auch die Adresse des Angerufenen stehe. 

Polizei Heilbronn: Achtung bei Telefonanrufen falscher Polizisten

Am Dienstagabend gingen solche Anrufe in Heilbronn, Weinsberg, Schwaigern, Lauffen und Bonfeld ein. Die Aufklärungsarbeit und andauernden Warnungen der Polizei über die Medien zeigen offenbar Erfolg. Alle Opfer erkannten die böse Absicht der Anrufer und verständigten die richtige Polizei.  Am Mittwoch ging der Spuk weiter. Bis 13 Uhr meldeten sich bereits über 20  Personen aus Heilbronn bei der Polizei, die entsprechende Anrufe erhalten hatten. In einem Fall waren die Betrüger erfolgreich. Ein angeblicher Polizeibeamter fragte eine Heilbronnerin nach Schmuck und Geld aus und kam dann zu seinem Opfer in die Wohnung. Die Frau wurde von dem Täter regelrecht verbal überrumpelt und händigte ihm mehrere tausend Euro aus. 

Hinweise an die Polizei Heilbronn

Der Unbekannte ist etwa 20 Jahre alt und etwa 1,90 Meter groß. Seine Haare waren zur Tatzeit blond und kurz. Er trug einen Ohrring. Hinweise auf den Mann gehen an die Kripo Heilbronn, Telefon 07131/104-4444.

Auch interessant

In Stadtbahn: 81-Jähriger onaniert in Öffentlichkeit

Auf A81: Auto überschlägt sich, der Fahrer wird schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare