Ein Gespräch von Frau zu Frau 

Hund "sucht Hilfe" bei Polizei - die kann Problem trotz schwieriger Verständigung schnell lösen

Als in Eppingen ein Hund nicht wieder nach Hause findet, greift die Polizei ein.
+
Als in Eppingen ein Hund nicht wieder nach Hause findet, greift die Polizei ein.
  • echo24.de Redaktion
    vonecho24.de Redaktion
    schließen

In Eppingen findet eine vermisste Schäferhündin nicht von alleine wieder nach Hause. Die Polizei muss eingreifen. 

  • Es gibt immer wieder Vermisstenfahndung in Heilbronn und der Umgebung. 
  • Meistens dauert es ein paar Tage, bis die Vermissten wieder auftauchen. 
  • Eher seltener kommen die Vermissten zur Polizei, weil sie nicht wieder nach Haus finden. 

Heute kam es zu Verständnisschwierigkeiten bei einer Vermisstenfahndung im Polizeirevier von Eppingen, wie die Polizei Heilbronn auf Twitter und Facebook berichtete. Eine "Vermisste" fand leider nicht von alleine nach Hause. Deswegen wendete sie sich an das Polizeirevier in Eppingen. So richtig verständlich konnte sie sich jedoch auch nicht machen. 

Denn: Es handelte sich hierbei nicht um eine Person - sondern um eine Schäferhündin! Das machte die Verständigung doch etwas schwieriger. Klar war nur: Die "Vermisste mit der süßen Fellnase" wollte nach Hause. Wie die Polizei Heilbronn weiter mitteilt, wurde die Hündin von der Tierrettung Unterland abgeholt. Schließlich sei "die Gewahrsamszelle für einen solch hübschen Gast nicht vorgesehen". Für den süßen Vierbeiner gab es schließlich ein Happy End: Sein Besitzer meldete sich und einer "Familienzusammenführung stand nichts mehr im Wege".

Mehr tierische Meldung: Polizei Heilbronn beweist Herz

Die Polizei Heilbronn hilft immer wieder Tieren in Not - und hält das auch sehr unterhaltsam auf Facebook und Twitter fest. So begleitete Anfang März ein Polizist Gänse über die B27, als ein Sturm die Vögel zum "Landgang" zwang. Ein Greifvogel hatte großes Glück, als Polizisten ihn von der A6 retteten - und bedankte sich dafür auch auf besondere Art.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema