Sicherungen durchgebrannt

Junger Syrer randaliert vor Polizeirevier

1 von 1
Symbolbild.
  • schließen

Der 22-Jährige tritt bei gleich drei Autos den Beifahrerspiegel ab.

Weil sein Bruder nach einer Auseinandersetzung in einer Brackenheimer Flüchtlingsunterkunft festgehalten wurde, brannten bei einem 22-Jährigen am Dienstagnachmittag alle Sicherungen durch.

Der Bruder des Randalierers wurde nach dem Konflikt im Lauffener Polizeirevier vernommen. Dass die Freilassung noch eine Weile dauern würde, akzeptierte der Rowdy nicht. Er wollte seinen Bruder auf der Stelle mitnehmen. Geduld? Fehlanzeige.

Der junge Syrer verließ das Polizeirevier und trat an drei vor der Dienststelle geparkten Autos den Beifahrerspiegel ab. Das hätte er besser lassen sollen. Denn anschließend durfte er seinem Bruder im Polizeirevier Lauffen Gesellschaft leisten.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Alle Polizei-News gibt's hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare