Unfall im Hohenlohekreis

Unfall mit tödlichen Folgen in Dörzbach: Jugendliche stürzen mit Motorroller

  • Isabel Ruf
    vonIsabel Ruf
    schließen

Eine Fahrt mitten in der Nacht ist für einen 17-Jährigen im Hohenlohekreis tödlich geendet. Ein weiterer Jugendlicher wurde verletzt. Noch sind Fragen offen.

  • Zwei Jugendliche haben eine nächtliche Spritztour durch den Hohenlohekreis gemacht.
  • Plötzlich kam der Motorroller in Dörzbach von der Straße ab und landete in einer Wiese.
  • Ein 17-Jähriger erlitt bei dem Sturz tödliche Verletzungen.

Tödlicher Unfall in Dörzbach: Jugendliche kommen mit Motorroller von Straße ab

Bei einem tragischen Verkehrsunfall mit einem Motorroller ist in der Nacht zum Sonntag ein 17-Jähriger ums Leben gekommen, ein weiterer Jugendlicher wurde verletzt. Wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilte, meldete ein Anwohner in Dörzbach (Hohenlohekreis) gegen 0.45 Uhr am Sonntag einen Unfall. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst eilten sofort zur Unfallstelle – doch für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät.

Der 17-Jährige und der 15-Jährige waren wohl allein beteiligt mit dem Motorroller gestürzt. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge kam das Zweirad aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Der Motorroller landete in einem Wiesenstück. Bei dem Sturz wurde der 17-Jährige tödlich verletzt.

Tödlicher Unfall in Dörzbach: Wer ist den Motorroller gefahren?

Der 15-Jährige, der ebenfalls auf dem Zweirad saß, erlitt leichte Verletzungen. Beide Jugendliche trugen bei der nächtlichen Fahrt keinen Helm. Bislang ist noch unklar, wer von den beiden den Motorroller fuhr. Das Verkehrskommissariat Tauberbischofsheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bei der Unfallaufnahme war die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und sechs Kräften sowie der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort.

Für den 17-Jährigen kam nach dem Unfall mit dem Motorroller jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)

Nicht der erste tödliche Unfall diese Woche – heftiger Crash auf der B27

Es ist nicht der erste tödliche Crash im Raum Heilbronn in dieser Woche. Am Freitagmorgen ist bei einem Unfall auf der B27 zwischen Gundelsheim und Offenau ein 26 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Am Freitagnachmittag kam es auch auf der Landstraße L1111 bei Unterheinriet bei Heilbronn zu einem Unfall, bei dem ein Mann schwer verletzt wurde.

Nach dem Unfall, an dem auch die Limousine von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann beteiligt war, ist ein kleines Mädchen noch immer lebensgefährlich verletzt. Nach dem Kretschmann-Unfall wird jetzt gegen die Fahrer ermittelt.

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema