Wegen Corona verschoben

Neuer Termin: Die wichtigsten Infos zur Daimler Hauptversammlung 2020

  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

Statt im April findet die Hauptversammlung von Daimler im Juli statt. Das müssen Anleger jetzt wissen.

  • Am 8. Juli findet die Hauptversammlung von Daimler statt.
  • Ursprünglich war diese in Berlin geplant.
  • Wegen Corona gibt es nun eine virtuelle Hauptversammlung.

Daimler Hauptversammlung 2020: Neuer Termin - Die wichtigsten Informationen 

In wenigen Tagen steht bei der Daimler AG eine der wichtigsten Veranstaltungen im Geschäftsjahr an: Die Jahreshauptversammlung 2020! Dazu laden der Vorstand und Aufsichtsrat die Anteilseigner des Stuttgarter Autobauers ein und informieren diese über den Jahresabschluss sowie die aktuelle Entwicklung des Unternehmens.

Allzu positiv dürfte der Bericht aber jedoch nicht ausfallen, denn die Autobranche befindet sich in einer Krise. Zwar hat sich das Coronavirus kaum auf das abgelaufene Geschäftsjahr ausgewirkt, auf der Hauptversammlung dürfte es dennoch ein wichtiges Thema werden.Ursprünglich sollte die Hauptversammlung der Daimler AG am 1. April stattfinden, musste jedoch aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. 

Daimler Hauptversammlung 2020: Neues Datum und virtuell

Am Mittwoch, 8. Juli 2020 steht nun laut swp.de der Ersatztermin für die diesjährige Hauptversammlung von Daimler an. Eigentlich hätte diese im CityCube in Berlin stattfinden sollen. Als Folge des Coronavirus findet Hauptversammlung aber nur virtuell statt. Los geht es traditionell um 10 Uhr.

Die Hauptversammlung von Daimler findet wegen Corona nur online statt.

Die Einladungen wurden den im Aktienregister eingetragenen Aktionäre ab dem 16. Juni per Post oder E-Mail zugeschickt. Um an der diesjährigen Hauptversammlung teilnehmen zu können, ist eine Zusage bis Freitag, 3. Juli nötig.

Daimler: Ablauf der Hauptversammlung 2020

Eröffnet wird die Hauptversammlung der Daimler AG durch den Versammlungsleiter und Aufsichtsratsvorsitzenden, der den Bericht des Aufsichtsrats verliest. Im Anschluss blickt der Vorstandsvorsitzende auf das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 zurück und gibt den Anlegern einen Ausblick auf die Zukunft von Daimler.

In der folgenden Generaldebatte kommen dann die Aktionäre zu Wort - sofern sie sich recht zeigt gemeldet haben -  und können Fragen stellen. Diese werden entweder vom Vorstand oder dem Aufsichtsratsvorsitzenden beantwortet. Am Schluss der Daimler-Hauptversammlung wir über die Beschlussvorlagen von Aufsichtsrat und Vorstand und eventuelle Anträge abgestimmte. 

Daimler Hauptversammlung 2020: So können die Aktionäre teilnehmen

Da die Hauptversammlung bedingt durch die Corona-Krise nur virtuell stattfinden kann, ergeben sich für die Anleger einige Veränderungen. Besonders wichtig ist der e-service von Daimler, dort können die Aktionäre die Hauptversammlung live mitverfolgen, abstimmen, eine Vollmacht an Stimmvertreter der Gesellschaft ausstellen sowie Fragen einreichen.

Wichtige Informationen wie die Tagesordnung, Erklärungen oder den Vorschlag des Vorstandes zur Verwendung des Bilanzgewinns hat Daimler für die Aktionäre auf der Homepage des Stuttgarter Automobilkonzerns zusammengetragen.

Daimler Hauptversammlung 2020: Wie hoch wird die Dividende?

Ein weiter wichtiger Punkt für die Aktionäre ist die Dividende. Hier schlägt der Daimler-Vorstand für das Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0.90 Euro pro Aktie vor und fällt damit deutlich niedriger aus als in den vergangenen Jahren:

  • Geschäftsjahr 2019: 0,90 Euro Dividende pro Aktie
  • Geschäftsjahr 2018: 3,25 Euro Dividende pro Aktie
  • Geschäftsjahr 2017: 3,65 Euro Dividende pro Aktie
  • Geschäftsjahr 2016: 3,25 Euro Dividende pro Aktie
  • Geschäftsjahr 2015: 3,25 Euro Dividende pro Aktie

Somit werden eine Milliarde Euro an die Aktionäre ausgeschüttet, also entfallen 40 Prozent des Daimler-Jahresüberschusses auf die Anleger. Entsprechend der gesetzlichen Reglungen muss die Dividende am dritten Bankarbeitstag nach der Hauptversammlung ausgezahlt werden. In diesem Jahr wird die Dividende daher am 13. Juni ausgezahlt. 

Am ersten Geschäftstag nach der Hauptversammlung - in diesem Jahr ist das der 9. Juli - notiert der Aktienkurs ex dividende. Das heißt, die Dividende wird an diesem Tag aus dem Aktienkurs der Daimler-Papier herausgerechnet. Somit wird die Aktie "ex dividende" gehandelt.

Rubriklistenbild: © Marijan Murat/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema