Besuchsverbot gilt bis 15. Juni

SLK-Kliniken im Stadt- und Landkreis Heilbronn: Das ändert sich am Montag wegen Corona

  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Coronavirus: Zum Schutz der Patienten gibt es in den SLK-Kliniken im Stadt- und Landkreis Heilbronn ab Montag eine entscheidende Änderung.

  • Maskenpflicht ab Montag wegen des Coronavirus auch in Baden-Württemberg.
  • Auch SLK-Kliniken im Stadt- und Landkreis Heilbronn führen Maskenpflicht ein.
  • Coronavirus-Maßnahmen sollen zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter dienen.

Ab Montag, 27. April,  gilt wegen des Coronavirus bundesweit die Maskenpflicht fürs Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr. Ohne Mund- und Nasenschutz kommen dann aber auch "ambulante Patienten und Besucher" nicht mehr in die SLK-Kliniken im Stadt- und Landkreis Heilbronn - also ins Klinikum am Gesundbrunnen in Heilbronn, ins Klinikum am Plattenwald in Bad Friedrichshall, in die Geriatrische Rehabilitationsklinik Brackenheim, in die Lungenklinik Löwenstein und ins Pflegeheim Haus Stefanie in Löwenstein.

Wie die SLK-Kliniken im Stadt- und Landkreis Heilbronn in einer Pressemitteilung mitteilen, können als Schutz der Patienten und Mitarbeiter aber auch "nicht-medizinische Alltags- oder auch Community-Masken" beim Betreten getragen werden (Hier gibt es Tipps, wie Masken selbst genäht werden können). Oder wie Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann sagte: "Notfalls tut es auch ein Schal."

Coronavirus: Besuchsverbot in SLK-Kliniken im Raum Heilbronn gilt weiterhin

Das allgemeine Besuchsverbot in den SLK-Kliniken im Stadt- und Landkreis Heilbronn bleibt trotzdem weiterhin bestehen. Es ist in der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg festgehalten und bleibt vorerst bis zum 15. Juni bestehen. Es gibt jedoch Ausnahmen, für die nun die Maskenpflicht gilt: bei der Sterbebegleitung, bei zwingend notwendiger Anwesenheit von Erziehungsberechtigten junger Patienten oder bei der Begleitung von Hochschwangeren.

Außerdem bereiten die SLK-Kliniken im Stadt- und Landkreis Heilbronn gerade eine "schrittweise Wiederaufnahme des zuletzt heruntergefahrenen Regelbetriebs" vor. Heißt: Ganz langsam werden im Mai verschiedene Ambulanzen für die Patienten wieder hochgefahren.

SLK-Kliniken im Raum Heilbronn: Maskenpflicht als Schutz vor dem Coronavirus 

SLK-Geschäftsführer Thomas Weber erklärt: „Dafür werden wir die klinikinternen Abläufe und den Umgang mit ambulanten Patienten an die aktuellen Abstands- und Hygienegebote anpassen. Wenn jeder, der ins Haus kommt, zusätzlich eine Alltagsmaske trägt, leistet er einen persönlichen Beitrag zum gegenseitig Schutz.“

Das Coronavirus-Besuchsverbot in den SLK-Kliniken Heilbronn hat weiterhin Bestand.

Wer typische Corona-Symptome aufweist oder Kontakt zu einem Infizierten hatte, sollte sich über die notwendigen Schritte informieren. Dafür haben die SLK-Kliniken Heilbronn und die Gesundheitsämter aus dem Stadt- und Landkreis eine gemeinsame Coronavirus-Hotline eingerichtet: 07131/4933333 - täglich zwischen 8 und 20 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema