Weiterhin zu hohe Stickstoffdioxid-Werte

Trotz Coronavirus-Lockdown: Pragstraße in Stuttgart bleibt das Sorgenkind

  • schließen

Wegen des Coronavirus-Lockdowns ist weniger Stickstoffdioxid in Stuttgarts Luft - nur die Pragstraße überschreitet weiterhin den Grenzwert.

  • Die Coronavirus-Pandemie in Baden-Württemberg hat das öffentliche Leben reduziert.
  • Weniger Verkehr in Stuttgart sorgt für Reduzierung der Stickstoffdioxid-Werte.
  • Nur an der Pragstraße werden die Grenzwerte in Stuttgart weiterhin überschritten.

Wegen der Coronavirus-Pandemie wurde das öffentliche Leben in Baden-Württemberg in den vergangenen zwei Monaten auf ein Minimum reduziert. Das hat aber auch positive Auswirkungen, denn der Autoverkehr hat drastisch nachgelassen. Mit der Folge, dass  auch die Schadstoffkonzentration in der Luft nachgelassen hat. Sogar in Stuttgart. Nur nicht an einer Messstelle...

An der Messstelle Pragstraße in Stuttgart-Bad Cannstatt würde der Jahresmittelwert 2020 für Stickstoffdioxid selbst dann nicht auf den Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gesenkt werden, wenn der Verkehr neun Monate (!!!) reduziert wäre. Das geht aus Prognosezahlen hervor, die drei Fachbüros dem Landesverkehrsministerium vorgelegt haben. 

Stickstoffdioxid-Werte im Corona-Lockdown: Außer Pragstraße alles gut in Stuttgart

Anhand dieser Zahlen soll nun abgeschätzt werden, ob der Stickstoffdioxid-Grenzwert in Stuttgart in diesem Jahr einzuhalten ist und sich die von Gerichten geforderten zusätzlichen Fahrverbote für Euro-5-Diesel vermeiden lassen. An der Messstelle Pragstraße würden der Prognose zufolge die Stickstoffdioxid-Werte wohl 42,9 beziehungsweise 43,2 Mikrogramm verzeichnen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Um die Luft im Kessel sauber zu halten, werden in den kommenden Wochen 650 neue Schilder in der Stadt platziert. Die ersten Tempo 40 Schilder wurden heute Vormittag aufgestellt. ⁠ ⁠ Bis Ende Mai will die Stadt an 400 Standorten an sogenannten Vorbehaltsstraßen die Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 40 beschränken. ⁠ ⁠ Zwar gilt auch bisher schon auf einigen Straßen in Stuttgart eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h. Dabei handelt es sich aber um Steigungsstrecken. Die dortigen Tempo-Reduzierungen waren in einer früheren Version des Luftreinhalteplans festgelegt worden.⁠ ⁠ Mehr dazu im Link in der Bio. ⁠ ⁠ © Lichtgut/Max Kovalenko⁠ ⁠ #Tempo40 #Tempo #Tempolimit #Auto #Mobilität #Verkehr #Kessel #Luft #Luftqualität #Schadstoff #Stickoxid #Stuttgart

Ein Beitrag geteilt von Stuttgarter Nachrichten (@stuttgarternachrichten) am

Abgesehen von der Pragstraße, würde der zulässige Jahresmittelwert Stuttgart sonst unterschritten: an der Messstelle Talstraße im Stuttgarter Osten mit 38,8 beziehungsweise 39,6 Mikrogramm Stickstoffdioxid, am Neckartor mit 37,8 beziehungsweise. 38,5, in der Hohenheimer Straße mit 33,4 beziehungsweise 34,5 Mikrogramm. Letztgenannte Station dürfte übrigens die einzige sein, an der der Grenzwert auch einzuhalten ist, wenn die Verkehrsmenge wieder völlig normal wäre.

Stickstoffdioxid-Werte in Stuttgart: Prognose-Zahlen in Stuttgart machen Hoffnung

Verkehrsminister Winfried Hermann interpretierte die Prognosen auf Anfrage der Stuttgarter Nachrichten mit den Worten: „Die Zahlen machen Hoffnung. Wenn aber wieder mehr mit dem Auto gefahren wird, kann es sein, dass die Grenzwerte überschritten werden und weitere Maßnahmen erforderlich sind.“ Welche Maßnahmen das dann wären, ließ er offen.

Die Pragstraße bleibt das Stickstoffdioxid-Sorgenkind in Stuttgart - trotz Corona-Lockdown.

Minister Hermann wies allerdings ebenfalls darauf hin, dass es jeder durch sein Mobilitätsverhalten selbst in der Hand habe, Fahrverbote in Stuttgart zu vermeiden. Indem er dies mache: „Mit Bussen, Bahnen, mit dem Rad fahren oder zu Fuß gehen, gemeinsam Auto fahren oder ältere Diesel-Autos nachrüsten.“ Gegenüber echo24.de erklärte ein Umweltexperte aus der Region Heilbronn bereits, dass die gegenwärtige Corona-Lage bloß eine Momentaufnahme im Kampf gegen den Klimawandel sei.

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema