Sars-CoV-2 in Baden-Württemberg

Coronavirus Baden-Württemberg: Aktuelle Zahlen zu Infizierten, Toten und Genesenen

Alle Autoren
    schließen
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
  • Violetta Sadri
    Violetta Sadri
  • Melissa Sperber
    Melissa Sperber
  • Simon Mones
    Simon Mones

In Baden-Württemberg steigen die Coronavirus-Fälle täglich - auch die Zahl der Todesfälle nimmt zu. Alle aktuellen Zahlen gibt es hier in der Übersicht.

  • In Baden-Württemberg gibt es aktuell 21.490  bestätigte Coronavirus-Infektionen (Stand 8. April 2020).
  • Im Stadt- und Landkreis Heilbronn sind 864 Infektionen mit Sars-CoV-2 bestätigt (Stand 8. April 2020).
  • Um eine weitere Covid-19-Ausbreitung zu verlangsamen, haben sich Bund und Länder auf eine Verlängerung des Kontaktverbots bis 19. April geeinigt.

Update vom 8. Juni: Ab dem 8. Juni findet ihr alle aktuellen Zahlen zu Covid-19 in Baden-Württemberg in unserem neuen Ticker.

In unserem ersten Coronavirus-Infoticker gibt es eine Übersicht für Baden-Württemberg über alle Fälle vom 25. Februar bis zum 12. März. In unserem zweiten Ticker gibt es eine Übersicht für Baden-Württemberg für alle Coronavirus-Fälle vom 12. bis 24. März. In unserem dritten Coronavirus-Ticker für Baden-Württemberg berichteten wir über alle bestätigten Fälle vom 24. März bis 2. April.
Ab dem 3. April gibt es alle aktuellen Fallzahlen hier nachzulesen.

Coronavirus Baden-Württemberg: Aktuelle Zahlen zu Infizierten, Toten und Genesenen

Update vom 9. April: An dieser Stelle beenden wir unsere Berichterstattung in diesem Artikel. In unserem neuen Coronavirus-Ticker für Baden-Württemberg informieren wir euch weiterhin über die aktuellen Entwicklungen ab dem 9. April.

Coronavirus Baden-Württemberg: Aktuelle Zahlen zu Infizierten, Toten und Genesenen

Stand vom 08. April: Es gibt gute und schlechte Neuigkeiten rund um die aktuellen Coronavirus-Zahlen aus Baden-Württemberg. Dem baden-württembergischen Gesundheitsministerium wurden am Mittwoch vom Landesgesundheitsamt (LGA) weitere 855 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet! Die Zahl der Neu-Infizierten ist wieder leicht nach oben gegangen, nachdem es am Dienstag "nur" 606 neue Corona-Fälle in Baden-Württemberg waren. Die Gesamtzahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Baden-Württemberg steigt nun auf mindestens 21.490 an. Allerdings sind davon auch ungefähr 12.267 Personen bereits wieder genesen.

Heißt: Knapp 10.000 genesene Menschen mehr als noch am Dienstag! Gesundheitsministerium erklärt die hohe Differenz im Vergleich zum Vortag in einer Mitteilung: "Das Landesgesundheitsamt veröffentlicht ab sofort den Schätzwert der SARS-CoV-2-Genesenen in Baden-Württemberg auf Grundlage eines heute durch das Robert Koch-Institut in Berlin angepassten Algorithmus. Hierbei werden Fälle ohne Angabe des Erkrankungsbeginns anhand des Meldedatum ebenfalls mit berücksichtigt. Diese Methodik führt zu einer deutlich besseren Abschätzung der tatsächlich Genesenen in Baden-Württemberg." Hintergrund der neuen Methode ist wahrscheinlich die Tatsache, dass sich nicht jeder Genese wieder als gesund meldet. 

Insgesamt wurden am Mittwoch jedoch auch 50 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt die Zahl der Covid-19-Todesfälle in Baden-Württemberg auf insgesamt 514 an. 

Coronavirus Baden-Württemberg: Neue Infektionen - 464 Tote

Stand vom 07. April: Und wieder steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Baden-Württemberg. Das war absehbar, aber: Die Zahl der neuen Corona-Fälle ist im Vergleich zu den letzten beiden Tagen nochmal geringer geworden.

Am Dienstag wurden dem baden-württembergischen Gesundheitsamt 606 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Der Abwärtstrend der Zahlen scheint sich also fortzusetzen. Insgesamt gab es in Baden-Württemberg nun also 20.635 Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren. Davon sind 2.685 wieder genesen. 

Dennoch wurden auch wieder 37 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt die Zahl der Covid-19-Todesfälle in Baden-Württemberg auf insgesamt 464 an. Unter den Verstorbenen waren 295 Männer und 168 Frauen, ein Todesfall ohne Angabe zum Geschlecht. 61 Prozent der Todesfälle waren 80 Jahre oder älter. 

Im Stadt- und Landkreis Heilbronn sind es nun insgesamt 832 bestätigte Coronvirus-Infektionen. Seit Montag kamen 17 neue Fälle hinzu. 

Coronavirus Baden-Württemberg: Zahl der Infizierten wächst langsamer - über 400 Tote!

Stand vom 06. April: Es gibt noch keinen Grund über Lockerungen des Kontaktverbots zu sprechen, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann vor wenigen Tagen. Ob das so bleibt, wenn er die aktuellen Zahlen vom baden-württembergischen Gesundheitsministerium vorgelegt bekommt. Denn: Zwar gingen die Zahlen auch wieder hoch, aber nicht so rasant wie noch in der vergangenen Woche. 

Dem baden-württembergischen Gesundheitsministerium wurden vom Landesgesundheitsamt (LGA) weitere 742 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Heißt: Nach Sonntag ist es der zweite Tag, an dem weit unter 1.000 neue Infektionen bestätigt wurden. Dennoch steigt die Gesamtzahl der Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 20.029 an. Davon sind ungefähr 1.272 Personen bereits wieder von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen! 

Darüber hinaus wurden dem Landesgesundheitsamt insgesamt 44 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Die Zahl der Covid-19-Todesfälle in Baden-Württemberg steigt also auf insgesamt 427 an. Unter den Verstorbenen waren 274 Männer und 152 Frauen, ein Todesfall ohne Angabe zum Geschlecht. Das Alter lag zwischen 36 und 98 Jahren. 63 Prozent der Todesfälle waren 80 Jahre oder älter. 

Coronavirus Baden-Württemberg: Zahl der Infizierten erneut gestiegen - 383 Tote

Stand vom 05. April: Am Sonntag ist die Zahl der Personen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, erneut deutlich angestiegen. Wie das baden-württembergische Gesundheitsministerium am Abend mitteilte, stieg die Zahl der Covid-19-Fälle um weitere 772 Personen auf mindestens 19.287 Fälle an. Die 20.000 scheinen ein trauriger Höchstwert zu sein, dem wir uns nähern. Ungefähr 1.197 Menschen sind wieder von der Erkrankung genesen. Zudem verstarben 20 Menschen an der Folge des Coronavirus. Insgesamt sind bisher 383 Menschen in Baden-Württemberg an Covid-19 verstorben.

Im Landkreis Heilbronn sind laut den Zahlen des Gesundheitsministeriums im Vergleich zum Vortagkeine neuen Fälle hinzugekommen. Somit sind 521 Menschen am SARS-CoV2-Virus erkrankt. Im Stadtkreis Heilbronn steig die Zahl um neun neue Fälle auf 274 infizierte Personen. Insgesamt sind in Stadt- und Landkreis somit 795 Menschen am Coronavirus erkrankt.

Ministerpräsident Kretschmann richtete sich am Wochenende mit einem klaren Appell an die Menschen in Baden-Württemberg: Die Maßnahmen gegen das Coronavirus wirken, hieß es. Die Menschen sollten sich dringend weiterhin an das Kontaktverbot halten. 

Coronavirus Baden-Württemberg: Zahl der Infizierten wächst schnell, aber...

Stand vom 04. April: Am Samstag ist die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen in Baden-Württemberg rasant gestiegen. Dem baden-württembergischen Gesundheitsministerium wurden 1.335 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit steigt die Gesamtzahl der Corona-Infizierten in Baden-Württemberg nun mindestens auf 18.515 an. Es werden beinahe jeden Tag mehr neue Fälle gemeldet als noch am Vortag, weshalb es umso wichtiger ist, sich an die Maßnahmen und Regeln der Regierung zu halten.

Runtergebrochen auf den Stadt- und Landkreis Heilbronn sind es nun 786 bestätigte Coronavirus-Infizierte.  Also 81 Fälle mehr als am Vortag. Auch die Zahl der Covid-19-Todesfälle in Baden-Württemberg ist angestiegen und beträgt nun 363.

Die Zahl der Infizierten und Todesfälle wächst von Tag zu Tag, aber es gibt auch gute Nachrichten: Von den bekannten 18.515 Infizierten sind mindestens schon 1.112 Personen wieder genesen.

Coronavirus Baden-Württemberg: Zahl der neuen Infizierten steigt stark an - über 300 Tote

Stand vom 03. April: Es ist kein Ende in Sicht! Erneut wurden dem baden-württembergischen Gesundheitsministerium 1.209 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Auch am Freitag nehmen die neuen Infizierungen nicht ab, was in Anbetracht des bevorstehenden Wochenendes ein deutlich Signal für den Umgang mit der Kontaktsperre sein sollte. Die Gesamtzahl der Infizierten in Baden-Württemberg steigt nun also auf mindestens 17.180 an. 

Dabei beträgt das Durchschnittsalter 50 Jahre bei einer Spannweite von 0 bis 101 Jahren. Auch die Covid-19-Todesfälle in Baden-Württemberg sind von 281 auf 321 gestiegen. Im Stadt- und Landkreis Heilbronn sind 705 Corona-Fälle bekannt und somit nur eine mehr als am Tag zuvor.

Wie gewohnt, gibt es aber auch gute Nachrichten: Ungefähr 997 Personen sind unterdessen von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen! 

Coronavirus Baden-Württemberg: Erneut hohe Zahl an Neu-Infizierten - 281 Tote

Update vom 2. April: Auch am Donnerstag nahm die Zahl der Coronavirus-Infektionen wieder zu. 1.391 neue Fälle wurden dem baden-württembergischen Gesundheitsministerium vom Landesgesundheitsamt (LGA) bestätigt. Dadurch ist die Gesamtzahl der Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 15.971 gestiegen. Im Stadt- und Landkreis Heilbronn gab es ebenfalls einen Anstieg an Infektionen. Am 1. April waren es noch 603 bestätigte Fälle, einen Tag später bereits 704.

Das Durchschnittsalter beträgt in Baden-Württemberg 50 Jahre bei einer Spannweite von 0 bis 101 Jahren. Todesfälle durch das Coronavirus gibt es in Baden-Württemberg inzwischen 281. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Inzwischen sind ungefähr 881 Personen von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen.

Coronavirus Baden-Württemberg: Erschreckend hohe Zahl bei Neu-Infizierten 

Update vom 1. April: Erneut gab es eine Welle an bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg. Insgesamt wurden dem Gesundheitsministerium 1.267 neue Covid-19-Fälle bestätigt. Die Gesamtzahl der Infizierten in Baden-Württemberg steigt somit auf mindestens 14.580 an.

Und nicht nur die Infizierten-Zahl steigt, auch die Anzahl der Todesfälle in Folge einer Infektion mit Sars-CoV-2 ist auf 239 angestiegen. Unter den Verstorbenen waren 156 Männer und 83 Frauen. Das Alter lag zwischen 41 und 98 Jahren. 63 Prozent der Todesfälle waren 80 Jahre oder älter.

14.580 bestätigte Corona-Fälle gibt es in Baden-Württemberg (Stand: 1. April 2020, 16 Uhr).

Im Stadt- und Landkreis Heilbronn sind acht neue Corona-Fälle bekannt geworden. Weitere Covid-19-Todesfälle gab es im Heilbronner Raum keine. Es gibt weitere gute Nachrichten: Etwa 764 Personen in Baden-Württemberg sind von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Die wichtigsten Informationen 

Das Coronavirus hat Deutschland fest im Griff. Täglich steigt die Zahl der Infizierten. Am 25. Februar wurden dieersten Coronavirus-Infizierten in Baden-Württemberg bekannt. Es wurden vier Fälle gemeldet. Ein 25-Jähriger aus Göppingen hatte sich in Italien infiziert und steckte seine Begleiterin und ihren Vater an. Dazu kam ein weiterer Mann. Der 32-Jährige aus Rottweil erkrankte ebenfalls nach einem Familienurlaub in Italien an dem Coronavirus. Daraufhin folgte eine täglich steigende Zahl an positiv getesteten Personen.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Erste Fälle im Heilbronner Landkreis 

Am 29. Februar erreichte das Coronavirus auch den Landkreis Heilbronn. Es traf einen 32-jährigen, der sich zuvor in Mailand aufhielt und daraufhin erkrankte. Er arbeitete nach seiner Infektion in einem Altersheim in Bad Rappenau. Dort hatten sich weitere Menschen angesteckt. Nachdem das bekannt geworden war, mussten 100 Menschen unter Quarantäne gestellt werden.

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa

Das könnte Sie auch interessieren