Forscher stehen vor einem Rätsel

Schwerer Corona-Verlauf: Liegt es etwa an der Blutgruppe?

  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Coronavirus: Forscher suchen nach  Gründen für schweren Krankheitsverlauf. Eventuell ist die Blutgruppe entscheidend.

  • Das Coronavirus stellt Forscher vor ein Rätsel.
  • Wovon hängt die Schwere einer Covid-19-Erkrankung ab.
  • Blutgruppe des Infizierten könnte entscheidende Rolle spielen.

Das Coronavirus stellt die Wissenschaft vor ein großes Rätsel. Denn während bei einer Erkrankung mit Covid-19  schätzungsweise neun von zehn Menschen kaum oder gar keine Symptome verspüren, führt sie bei manchen zu Atemversagen bis hin zum Tod. Aber woran liegt das?

Ist etwa die Blutgruppe ein ausschlaggebender Faktor für den Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Coronavirus? Dieser Auffassung ist zumindest ein internationales Forscherteam, das Blutproben von 1.610 Intensivpatienten analysiert hat. Demnach "haben Menschen mit Blutgruppe A ein um knapp 50 Prozent höheres Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf als solche mit anderen Blutgruppen".

Coronavirus Tübingen: Immunsystem reagiert bei schwerer Erkrankung heftig

Der Tübinger Pathologe Hans Bösmüller hat indes selbst eine Corona-Infektion überstanden - mit leichten Symptomen. Er ist der Ansicht: "Bei schweren Verläufen einer Corona-Erkrankung reagiert das Immunsystem zu heftig." Wie der SWR berichtet, hat Bösmüller bislang elf verstorbene Corona-Patienten obduziert.

Dabei stellte der Pathologe zusammen mit anderen Tübinger Medizinern fest, dass Corona in der Lunge beginnt und dort winzige Blutgefäße verstopft. Bei schweren Krankheitsverläufen tritt Eiweiß aus den Gefäßen aus. Das entstehende Narbengewebe behindert dann die Atmung. Derzeit wird in Oxford ein Wundermittel getestet, das Abhilfe schaffen könnte.

Tübingen: Coronavirus-Erkrankung - Blutgruppe könnte doch für Verlauf entscheidend sein

Weitere Erkenntnis der Tübinger Forscher: Corona verlaufe in Schüben. Wenn ein bestimmter Gerinnungswert im Blut ansteigt, entsteht neues Narbengewebe. Weit wichtiger ist aber wohl die Feststellung, dass jedem Corona-Schub der Anstieg eines bestimmten Gerinnungsfaktors vorausgeht.

Mit Hochdruck arbeiten Forscher, um neue Erkenntnisse zum Coronavirus zu gewinnen.

Wieso aber bei manchen Covid-19-Infizierten das Immunsystem dermaßen überreagiert und derart schwere Verläufe verursacht, ist Hans Bösmüller zufolge noch unklar. Unter anderem müsse nun herausgefunden werden, ob eine genetische Veranlagung oder doch die Blutgruppe entscheidend für den Verlauf einer Coronavirus-Erkrankung ist...

Rubriklistenbild: © Eduardo Sanz/EUROPA PRESS/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema