Pünktlich zu Pfingsten

Weitere Lockerungen - Ist der Pfingsturlaub gerettet?

  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

Pünktlich zu den Pfingstferien dürfen auch Hotels wieder öffnen. Allerdings unter strengen Auflagen!

  • Hotels und Co. dürfen in Baden-Württemberg ab Pfingsten wieder Gäste empfangen.
  • Es gelten strenge Auflagen.
  • Können bald auch wieder Schwimmbäder in Baden-Württemberg aufmachen?

Coronavirus Baden-Württemberg: Weitere Lockerungen - Hotels bald offen!

Schritt für Schritt geht es in Baden-Württemberg wieder zurück in Richtung Normalität. Anders als andere Bundesländer lässt sich die Regierung um Ministerpräsident Winfried Kretschmann Zeit bei den Lockerungen. 

Das betrifft auch den Tourismussektor, zwar wurde mit denLockerungen vom 18. Mai bereits Wohnmobilstellplätze, sowie Campingplätze und Ferienwohnungen geöffnet, jedoch mussten Sanitärbereiche und andere Gemeinschaftseinrichtungen zunächst geschlossen bleiben.

Coronavirus Baden-Württemberg: Öffnung pünktlich zu Pfingsten

Doch das ändert sich laut der dpa zum 29. Mai - also pünktlich zu den Pfingstferien - denn dann soll ein Verortung für die Öffnung sogenannter Beherbergungsbetriebe in Kraft treten. Dazu gehören neben Hotels, unter anderem auch Campingplätze und Ferienwohnungen. Dem Urlaub steht somit nichts mehr im Wege.

Noch sind die Hotelzimmer in Baden-Württemberg leer, doch das ändert sich bald.

"Mit der Öffnung von Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätzen machen wir einen weiteren wichtigen Schritt zum Wiederaufleben des sozialen und wirtschaftlichen Lebens in Baden-Württemberg", sagte die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut. Gesundheitsminister Manne Lucha forderte die Gäste dazu auf, sich an die geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen zu halten.

Coronavirus Baden-Württemberg: Strenge Auflage für Gäste und Personal

Neben einem Mindestabstand zwischen den Gästen ist in der beschlossenen Verordnung auch geregelt, dass alle Personen ab sechs Jahren an der Rezeption, sowie auf den Fluren, in den Treppenhäusern und auf "sonstigen Verkehrsflächen" einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Zudem soll "der  Kontakt und die Kommunikation der Beschäftigten mit den Gästen ist auf ein notwendiges Mindestmaß" beschränkt werden.

Vermietet werden können die Zimmer an bis zu fünf Gäste aus unterschiedlichen Haushalten oder beliebig vielen Menschen aus demselben Haushalt. Zur Reinigung der Zimmers und des Geschirrs gibt es ebenfalls Vorgaben. 

Nach der Öffnung der Hotels und Ferienwohnungen schaut Tourismusminister Guido Wolf nach vorne und fordert auch eine baldige Öffnung für die Bäder in Baden-Württemberg. "Aus meiner Sicht sind hier zeitnahe Wiedereröffnungen mit Abstands- und Hygieneregeln vertretbar und auch geboten", erklärt der CDU-Politiker. Demnach könnten zunächst Hotel- und Freibäder und Außenbereiche geöffnet werden, Hallenbäder könnten dann in einem zweiten Schritt später im Jahr folgen. 

Rubriklistenbild: © Marijan Murat/dpa

Das könnte Sie auch interessieren