Maßnahmen gegen das Coronavirus

Im Überblick: Kontaktverbot, Schließungen und Corona-Verordnung in BaWü - was gilt wie lange?

  • Anna-Maureen Bremer
    vonAnna-Maureen Bremer
    schließen

Baden-Württemberg: Wie lange gilt das Kontaktverbot? Wie lange sind die Schulen geschlossen? Wir helfen euch, den Überblick zu behalten. Hier alle Infos im Überblick!

Baden-Württemberg: Kontaktverbot und Corona-Verordnung - Was gilt wie lange?

Viele steigen allmählich nicht mehr durch, was wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg erlaubt und was verboten ist. Auch über die Zeiträume zum Kontaktverbot gibt es immer hitzigere Diskussionen. Wir fassen zusammen, was bekannt ist.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Kontaktverbot und Verordnung des Landes

Dass es hier so viele Missverständnisse gibt, liegt am Gebrauch der verschiedenen Begriffe. Es gibt eine Corona-Verordnung des Landes (die genau so heißt) - und diese Verordnung regelt unter anderem das Kontaktverbot. Die Corona-Verordnung (!) des Landes Baden-Württemberg gilt bis 15. Juni 2020. Sie kann verlängert oder frühzeitig außer Kraft gesetzt werden, nachzulesen ist das in §11 der Verordnung. Einzelne Punkte (wie das Kontaktverbot) können individuell verlängert oder verkürzt werden. 

Unter §11 ist das Außerkrafttreten der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württembergs geregelt.

Am 22. März haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs auf ein Kontaktverbot gegen die Ausbreitung des Coronavirus geeinigt - am 1. April einigten sich Bund und Länder auf eine Verlängerung. Diese Maßnahme solle mindestens bis nach Ostern bestand haben. Im Klartext: Das Kontaktverbot gilt aktuell bis zum 19. April.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Was DARF ich beim Kontaktverbot?

1.

Draußen darf man sich alleine oder maximal zu zweit aufhalten. Ausnahme: Angehörige des gleichen Haushalts dürfen sich zusammen draußen aufhalten, auch wenn es mehr als zwei Personen sind.

2.

Bei Begegnungen mit anderen Menschen muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

3.

Gottesdienste dürfen nicht mehr stattfinden. Beerdigungen, Taufen und Trauungen dürfen unter bestimmten Bedingungen besucht werden - zuständig ist das Kultusministerium.

5.

Besuche bei Ehegatten, Lebenspartnern oder Partnern sind selbstverständlich erlaubt.

4.

Besuche von Kindern bei Verwandten, die in gerade Linie verwandt sind (beispielsweise Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder) sind erlaubt.

Coronavirus: Wie lange bleiben die Schulen in Baden-Württemberg geschlossen? 

Zum aktuellen Stand (01.04.2020, 13 Uhr) bleiben Schulen und Kindergärten bis 19. April geschlossen. Sollte sich diese Regelung verlängern, ist damit zu rechnen, dass dies ausdrücklich bei einer Pressekonferenz durch das Land mitgeteilt wird. Es gibt dazu auch eine Zusammenfassung, was alles zu beachten ist.

1.

Alle Schulen und Kindergärten in Baden-Württemberg bleiben bis zum 19. April 2020 geschlossen.

2.

Universitäten und Hochschulen bleiben bis 19. April 2020 geschlossen.

Baden-Württemberg: Welche Geschäfte haben trotz Coronavirus geöffnet?

Da es auch unter den Gewerbetreibenden viele Missverständnisse gibt, haben nicht alle geöffnet, die geöffnet haben dürfen. Händler, Gastronomen und alle die einen Service anbieten, können sich in unserem Übersichtsformular eintragen. Wir stellen daraus eine Übersicht für Heilbronn und die Region zusammen. 

Um die Ausbreitung des Virus in den Griff zu bekommen, gibt jetzt für Infizierte strenge Müll-Entsorgungsregeln in Stuttgart

Rubriklistenbild: © Pixabay / Collage: Bremer

Das könnte Sie auch interessieren