Kontaktlosigkeit als Zauberwort

Diese neue Corona-Maßnahme zum Schutz der Kunden führt Aldi in der Region Heilbronn ein

  • schließen

Zum Schutz der Kunden vor einer Corona-Infektion gibt es bei Aldi Süd in der Region Heilbronn jetzt eine weitere Neuerung.

  • Lebensmittelmärkte wie Aldi haben in der Corona-Krise eine große Verantwortung.
  • Die Discounter haben bereits zahlreiche Maßnahmen zum Schutz der Kunden eingeführt.
  • Aldi Süd führt jetzt in der Region Heilbronn eine weitere Sicherheitsmaßnahme ein.

In Zeiten der Coronavirus-Pandemie haben Lebensmittelmärkte eine ganz besonders große Verantwortung. Da sie als Grundversorger der Menschen zu keinem Zeitpunkt des Shutdowns schließen mussten, waren sie zeitweise DER Tummelplatz schlechthin. Mit der Folge, dass sie im Rahmen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen eingeführt haben. Zum Schutze ihrer Mitarbeiter und Kunden.

Aldi hat in der Region Heilbronn ebenso wie Lidl, Kaufland, Edeka und Co. seine Sicherheitsmaßnahmen gegen eine Verbreitung des Coronavirus verschärft. In den Filialen von Aldi Süd wurden zunächst Plexiglasscheiben an den Kassen installiert, um die Mitarbeiter zu schützen. Klebestreifen auf dem Boden im Kassenbereich dienen dazu, dass die Kunden den Mindestabstand einhalten. Gleichfalls die Einkaufswagenpflicht, die Aldi Süd einführte - und die anfangs von Security-Mitarbeitern kontrolliert wurde.

Aldi Süd in der Region Heilbronn: Zig Maßnahmen zum Corona-Kundenschutz

Neben der Einhaltung der Abstandsregeln - auf Aldi-Parkplätzen in der Region Heilbronn gelten die übrigens nicht - setzt Aldi Süd "in dieser Ausnahmesituation auf rücksichtsvolles Verhalten der Kunden", wie Sprecherin Carina Loose auf echo24.de-Anfrage mitteilt: "Unter anderem ermuntern wir unsere Kunden verstärkt, kontaktlos und mit Karte zu bezahlen. Dies kommunizieren wir nicht nur in unseren Filialen, sondern auch über unsere digitalen Kanäle sowie über Social Media."

Kontaktlosigkeit scheint überhaupt das Zauberwort bei Aldi Süd in der Corona-Krise zu sein. Das beweist eine weitere Sicherheitsmaßnahme, die der Discounter im Gegensatz zu dieser Vorkehrung gerade in all seinen Filialen einführt. Sprecherin Carina Loose erklärt: "Unsere Pfandautomaten werden derzeit umprogrammiert. Dadurch ist es nicht mehr nötig, dass für die Ausgabe des Pfandbons der Knopf am Automaten gedrückt wird, sondern die Ausgabe nach wenigen Sekunden automatisch geschieht."

Wegen Coronavirus: Aldi Süd führt in der Region Heilbronn eine neue Maßnahme zum Kundenschutz ein.

Maskenpflicht wegen Coronavirus: Aldi Süd in Heilbronn ist bestens gerüstet

Auf die Maskenpflicht, die in Baden-Württemberg seit dem 27. April beim Einkauf gilt, weist das Aldi-Personal die Kunden hin. Eine Verkäuferin eines Aldi-Markts in Heilbronn erklärt gegenüber echo24.de: "Anfangs mussten wir hin und wieder noch etwas sagen - mittlerweile trägt aber jeder unserer Kunden einen Mund-Nasen-Schutz." Und den hat Aldi Süd natürlich auch in seinem Sortiment - wie Lidl, Rewe, Edeka und Co. ebenfalls.

Rubriklistenbild: © Kubasik

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema