Abstand auf Aldi-Parkplätzen?

Mindestabstand auch für Autos bei Aldi Süd? Facebook-Post sorgt für Verwirrung

  • schließen

Coronavirus Heilbronn: In Facebook-Gruppen wird ein Foto von Aldi Süd geteilt. Das steckt hinter der angeblichen Parkplatz-Schutzmaßnahme.

  • Die Coronavirus-Pandemie zwingt Einkaufsmärkte zur Einhaltung strikter Vorgaben.
  • Kaufland, Lidl, Aldi, Edeka und Co. erlassen deshalb Maßnahmen zum Wohl der Kunden und Mitarbeiter.
  • Auf Facebook ist nun ein Foto aufgetaucht, das angeblichen Parkplatz-Schutz von Aldi in Heilbronn zeigt

Die Coronavirus-Pandemie und die dadurch verhängten Verordnungen verlangen den Menschen einiges ab. Lebensmittelmärkte und -discounter wie Kaufland, Lidl, Aldi, Edeka und Co. sahen sich zwar zu keiner Zeit mit einer Schließung konfrontiert, mussten aber strenge Corona-Vorgaben umsetzen. Zum Schutz ihrer Mitarbeiter und Kunden. Das schien auf den ersten Blick nicht immer nachvollziehbar, entpuppte sich aber als DER richtige Weg.

Als zu Beginn der Covid-19-Krise Hamsterkäufe von Klopapier die Folge waren, antworteten die Lebensmittelmärkte prompt. Steffen Ueltzhöfer, der in Heilbronn, Heilbronn-Sontheim, Ellhofen, Neuenstadt, Oedheim und bald in Untergruppenbach Edeka-Märkte betreibt, handelte als einer der ersten. Er rationierte die Ausgabe von Klopapier pro Kunde. Lidl stellte etwas später sogar extra Security-Personal ein. Um das weiße Gold zu bewachen - und pro Person nur eine Packung auszugeben.

Wegen Coronavirus: Führt Aldi Süd jetzt Abstandsmaßnahme auf Parkplätzen ein?

Aldi Süd führte die Einkaufswagenpflicht ebenso ein wie Edeka Ueltzhöfer - damit Kunden den Mindestabstand wahren. Dann kam die Maskenpflicht in Baden-Württemberg für den Einkauf und den öffentlichen Personennahverkehr - klaro, dass die nach der Corona-Verordnung umgesetzt werden musste. Mitsamt aller Ausnahmen. Der Aufschrei in den Sozialen Medien war indes groß, als Edeka Ueltzhöfer die Einlass-Ampel einführte - zunächst im Markt Heilbronn. Die User fragten: Was kommt jetzt noch?

In einer Heilbronner Facebook-Gruppe kursiert derzeit ein Foto, das ein mit einem Schreiben überklebtes Schild auf einem Aldi-Parkplatz zeigt. Womöglich in Heilbronn, wie der Post vermuten lässt. Dabei geht es um eine Abstandspflicht auf Aldi-Parkplätzen. Fakt oder Fake? echo24.de hat bei Aldi Süd nachgefragt - und folgende Antwort erhalten: "Das Plakat wurde aufgrund einer behördlichen Anordnung durch den Landkreis Schwandorf in sechs Filialen der Region aufgehängt. Es soll gewährleisten, dass der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5 Metern bei einem erhöhten Kundenaufkommen auch auf den Filialparkplätzen des Landkreises eingehalten wird."

Dieses Parkplatz-Schild von Aldi wirft in Heilbronn gewisse Fragen in Zeiten des Coronavirus auf.

Aldi Süd: Keine Coronavirus-Abstandspflicht auf eigenen Parkplätzen in der Region Heilbronn

In der Region Heilbronn ist eine Corona-Schutzmaßnahme auf Aldi-Parkplätzen - nach Überprüfung (fast) aller Filialen des Konzerns und direkter Absprache mit Aldi Süd - nicht der Fall. Doch es zeigt, wie solche Facebook-Posts zu einem falschen Verständnis und Irritationen bei den Kunden führen können.

Rubriklistenbild: © Kubasik

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema