Karl ist umgezogen

Ein Zwerg geht auf Wanderschaft und betreibt (Eigen-)Werbung

+
  • schließen

Das Maskottchen der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn zieht erneut alle Blicke auf sich.

Dieser Zwerg zieht alle Blicke auf sich. Doch auf wirkliche Begeisterung ist Karl, das Maskottchen der Buga 2019 in Heilbronn, bislang noch nicht gestoßen. Das soll sich jetzt ändern, an besonderem Ort. Denn Karl ist ab sofort im Erlebnispark Tripsdrill anzutreffen.

Dort steht der 2.50 Meter große Botschafter inmitten eines Blumenmeers und hat gleich eine doppelte Aufgabe: Die Menschen auf die Buga hinweisen und Werbung in eigener Sache betreiben. Denn vielleicht erwärmt der riesige Zwerg ja in passender Umgebung die Herzen der Besucher – direkt vor der Holzachterbahn "Mammut".

Gestatten, Karl Gartenzwerg.

"Die Buga ist wie Tripsdrill ein beliebtes Ausflugsziel gerade auch für Familien. Deshalb freuen wir uns, dass unser Zwerg Karl im Park schon jetzt auf die Buga im nächsten Jahr aufmerksam macht", begründet Hanspeter Faas, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH, die Kooperation.

Mal schauen, ob dieser Plan aufgeht und Karl nicht nur die Blicke anzieht, sondern die Parkbesucher auch von einem Trip nach Heilbronn auf das Buga-Gelände überzeugt.

Auch interessant

Facebook-Reaktionen: Buga-Karl kommt noch nicht wirklich gut an

Buga-Maskottchen: Monster-Gartenzwerg in Heilbronn enthüllt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare