Das müssen Besucher der Bundesgartenschau in Heilbronn wissen

BUGA 2019: Alle Besucher-Infos rund um Preise, Parken, Übernachtungen und Programm

+
Ein Baggerlader fährt auf dem Gelände der Bundesgartenschau, die 2019 in Heilbronn stattfindet.
  • schließen

Am 17. April öffnet die BUGA 2019 in Heilbronn ihre Türen. Alles Wissenswerte rund um Öffnungszeiten, Tickets, Parkplätze, Programm und und und...

Es ist DAS Event im nächsten Jahr in Heilbronn: die Bundesgartenschau. Schon Jahre im Voraus plante die Stadt rund um die BUGA 2019 die Umgestaltung des Geländes. Über zwei Millionen Besucher werden in Heilbronn vom 17. April 2019 bis zum 6. Oktober erwartet - und denen soll nicht nur auf der BUGA selbst einiges geboten werden. Was die Fans der Bundesgartenschau genau erwartet und alle wichtigen Informationen zur BUGA 2019 haben wir hier zusammengestellt.

BUGA 2019: Was ist eigentlich eine Bundesgartenschau?

Gartenschauen gibt es schon seit 1865. Damals fand die erste Gartenausstellung in Erfurt statt. Über die Jahrzehnte entwickelte sich das Konzept weiter bis 1951 erstmals eine Bundesgartenschau in Hannover abgehalten wurde. Die BUGA präsentiert heute aber nicht nur gärtnerische Gestaltungselemente, sondern auch Lanschaftsarchitektur.

Oftmals wird dafür, wie auch bei der Heilbronner BUGA 2019, ein völlig neues Areal angelegt, dass sich über Monate hinweg entwickelt, bevor es im wahrsten Sinne des Wortes in voller Blüte erstrahlt. Neben Bundesbehören und der jeweils ausrichtenden Stadt ist daran auch die Deutsche Bundesgartenschau GmbH (DBG) beteiligt. Mit einem hohen Budget für die BUGA soll jeweils auch die regionale Entwicklung gestärkt werden.

Wie kam die BUGA 2019 nach Heilbronn?

Schon 2003 gab es erste Überlegungen, die Bundesgartenschau einmal in die sogenannte Käthchenstadt zu holen. 2005 erwarb die Stadt deshalb das sogenannte Fruchtschuppenareal. Das ehemalige Industriegebiet am Neckar war bereits da als Platz für eine Bundesgartenschau auserkoren worden.

2007 unterschrieb Heilbronn den Vertrag mit dem DBG. Seit 2013 entstehen auf dem ehemaligen Fruchtschuppenareal auf etwa 40 Hektar das Gelände der BUGA 2019 sowie ein neu gestaltetes Wohnquartier.

Dieses Konzept steckt hinter der BUGA 2019

In Heilbronn baut die Bundesgartenschau auf zwei Säulen: Neben der Garten- wird es auch eine Stadtausstellung geben. Beide stehen unter dem Motto "Blühendes Leben". Dies bezieht sich nicht nur auf die vielfältigen Blumen und Pflanzen, die die BUGA 2019 wortwörtlich erblühen lassen. Auch die Stadt Heilbronn soll durch die moderne Gestaltung und ein neues Stadtviertel aufblühen.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesgartenschau leben deshalb Menschen direkt auf dem Gelände. Bis zu 3.500 Heilbronner sollen dort ein Zuhause finden. Etwa 1.000 Bewohner finden zudem einen Arbeitsplatz im Neckarbogen-Quartier. Außerdem wird mit einem Holz-Wohnhaus sogar ein Rekord geknackt.

BUGA 2019: So sieht das Gelände derzeit aus

Seit dem Spatenstich 2013 hat sich das Gelände für die Bundesgartenschau bereits kräftig gewandelt. Es sind jede Menge Grünflächen auf dem ehemaligen Industriegebiet entstanden. Erst Matsch, dann schön sozusagen. In unserer Bildergalerie zeigen wir die Anfänge der sich immer mehr verändernden Baustelle.

Die lange Vorbereitungszeit wird aber nicht nur für die vielen Pflanzen benötigt. Auch die Befüllung der angelegten Seen mit Wasser nahm beispielsweise mehr als einen Monat Zeit in Anspruch. Den vorerst letzten Blick konnten Heilbronner im September 2018 auf das Gelände werfen. Bei einer Baustellenführung wurden die Fortschritte gezeigt - und die konnten sich schon da sehen lassen. Das BUGA-Areal war im Spätsommer bereits wunderschön anzuschauen.

Bilder: Letzte Baustellen-Führung über das BUGA-Gelände

Zuletzt sorgte allerdings ein unbekannter für einen Wasserschaden auf dem BUGA-Gelände. Er hatte ein Gebäude unter Wasser gesetzt.

Wer eröffnet die Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn?

Da die BUGA 2019 durch Touristen auch in die Straßen Heilbronns getragen werden soll und das Konzept der Gartenschau ohnehin eine moderne Stadtentwicklung miteinschließt, findet die Eröffnung der BUGA 2019 auf dem Heilbronner Marktplatz statt.

Direkt vor dem Heilbronner Rathaus und nur gut einen Kilometer vom BUGA-Gelände entfernt, wird ein prominentes Gesicht die Bundesgartenschau 2019 eröffnen: Frank-Walter Steinmeier. Der Bundespräsident gibt sich die Ehre - und wird sicherlich auch einen Spaziergang über das BUGA-Gelände wagen.

Die Öffnungszeiten der BUGA 2019

Vom 17. April bis zum 6. Oktober 2019 weilt die Bundesgartenschau in Heilbronn. Während dieser Zeit wird das BUGA-Gelände täglich öffnen. Ab 9 Uhr können Besucher das Areal in Augenschein nehmen. Um 19 Uhr schließt die BUGA bis zum nächsten Morgen ihre Pforten.

Es gibt aber Ausnahmen: Bei Sonderveranstaltungen ist das Gelände zum Teil länger für Besucher zugänglich. Dann sind die Kassen bis 30 Minuten nach Veranstaltungsbeginn geöffnet. Der Einlass endet eine halbe Stunde vor Veranstaltungsende.

Hier bekommen Besucher Tickets für die BUGA 2019 - und das kosten sie

Vorverkauf (17.04.2018 bis 16.04.2019):

Schon jetzt können Fans der Bundesgartenschau hier Dauerkarten im Vorverkauf erwerben. Diese gelten 2019 an allen 173 Tagen der BUGA und beinhalten auch den Zutritt zu allen Sonderveranstaltungen.

Alle Informationen rund um den Erwerb der Dauerkarten und der personalisierten Dauerkarten sowie deren jeweilige Vorteile gibt es hier auch noch einmal in der detaillierten Übersicht.

Neben vielen Vorteilen wurde zuletzt aber auch Kritik an den Tickets zur BUGA 2019 laut. Denn Studenten werden hier nicht mit besonderen Rabatten gewürdigt - trotz einer engen Zusammenarbeit mit der hier ansässigen Hochschule.

Regulärer Preis (ab 17.04.2019):

Auch nach dem Start der BUGA 2019 können weiterhin Dauerkarten erworben werden. Die Preise erhöhen sich dann je nach Altersstufe um zehn beziehungsweise 15 Euro. Die Vorteile für Dauerkartenbesitzer bleiben abgesehen vom experimenta-Ticket aber natürlich die selben.

Tageskarte (ab 1.12.2018):

Wie bei den Dauerkarten auch, sind die Preise der Tageskarten an Altersklassen gebunden. Ab dem 1. Dezember können die Tageskarten ebenfalls schon vorab erworben werden. Preisvorteile gibt es in diesem Fall aber nicht.

Die Preise im Überblick:

Altersklasse

Dauerkarte (Vorverkauf)

Dauerkarte (regulär)

Tageskarte

Kinder (bis zum 15. Geburtstag)

0€

0€

0€

Junge Erwachsene (vom 15. bis zum 25. Geburtstag)

50€

60€

8€

Erwachsene

110€

125€

23€

Senioren (ab dem 67. Geburtstag)

100€

115€

21€

Gruppen (ab 12 Personen und bei geschlossenem Ersteintritt, pro Person)

20€

Ermäßigt (gegen Vorlage eines gültigen Nachweises bei Handicap ab 50%; Begleitpersonen haben freien Eintritt, wenn ein B im Ausweis vermerkt ist; Empfänger von ALGII sowie andere Grundsicherungen)

50€

60€

8€

So klappt die Anreise zur BUGA 2019 in Heilbronn reibungslos

Ob mit Bus, Bahn oder Pkw - die Anreise zur Bundesgartenschau soll für alle Besucher reibungslos ablaufen. Hinweisschilder lotsen nicht nur Fußgänger zu den Eingängen. Auch Autofahrer sollen mit dem Parkleitsystem zur BUGA finden - ganz ohne Navi.

Öffentlicher Nahverkehr (ÖPNV):

Anlässlich der Bundesgartenschau erhält Heilbronn 2019 einen ICE-Anschluss. Für Fernreisende klingt der Plan der Deutschen Bahn erst einmal attraktiv. Er weist aber vor allem für Besucher der BUGA 2019 einige Schwachstellenauf. Dennoch ist der ÖPNV eine entspannte und umweltfreundliche Möglichkeit, nach Heilbronn zu reisen.

  •  Mit der Bahn: Besucher, die am Hauptbahnhof Heilbronn ankommen, können durchaus zu Fuß zum BUGA-Gelände (etwa 800 Meter) laufen. Alternativ ist das Areal nur eine Haltestelle mit den Stadtbahnlinien S4, S41 und S42 sowie mit den Buslinien 1, 5, 8, 10, 13, 51, 61, 62, 64 (Haltestelle Neckarturm/Kurt-Schumacher-Platz) entfernt.
  • Mit der Stadtbahn: Wer mit der Stadtbahn fährt, steigt an der Haltestelle Neckarturm/Kurt-Schumacher-Platz aus. Von dort aus sind es nur noch etwa 100 Meter Fußweg bis zum Eingang Innenstadt.
  • Mit dem Bus: Die Regionalbuslinien 631, 641, 642, 644, 645, 651, 660, 661, 662 und 683 halten in unmittelbarere Nähe zum Eingang Innenstadt. Besucher steigen an den Haltestellen Hauptbahnhof, Rathaus oder Wollhausplatz (620) aus. Den Eingang Campuspark (Haltestellen Europaplatz Ost und Süd) erreicht man mit der 683.

Übrigens: Tageskartenbesitzer fahren am Tag ihres BUGA-Besuches kostenlos im ÖPNV. Hierfür einfach die Eintrittskarte für die Bundesgartenschau vorzeigen. Dauerkartenbesitzer erhalten 50 Prozent Nachlass auf ihre Einzelfahrten im Netz des HNV. Hierfür ziehen sie einfach eine Kinderfahrkarte.

Mit dem Pkw:

  • Von Süden: Autofahrer nehmen die A81 bis zur Ausfahrt 11 Heilbronn/Untergruppenbach. Von dort aus auf die Stuttgarter Straße (L1111) Richtung Heilbronn oder über die B27 und weiter geradeaus auf die Neckartalstraße.
  • Von Nordwesten: Autofahrer nehmen die A6 bis zur Ausfahrt 36 Heilbronn/Untereisesheim. Dann rechts auf die Neckartalstraße abbiegen.
  • Von Osten und Nordosten: Autofahrer nehmen die A6 bis zur Ausfahrt 37 Heilbronn/Neckarsulm. Von da aus auf die B27 Richtung Heilbronn.

Einmal in Heilbronn angekommen, empfehlen die Veranstalter der Bundesgartenschau Besuchern, sich auf das örtliche Parkleitsystem und die Schilder zur BUGA 2019 zu verlassen. Das Logo der BUGA weist von Autobahnen, Bundesstraßen und weiteren Zubringern den richtigen Weg bis zu einem verfügbaren Parkplatz.

Mit dem Fahrrad:

Damit die Gartenschau umweltfreundlich ist, wird besonders auch auf die Bedürfnisse von Fahrradfahrer eingegangen. Sie finden an allen drei Eingängen des BUGA-Geländes Abstellmöglichkeiten für ihren Drahtesel. Auch längere Radtouren können am BUGA-Gelände enden.

Folgende Fernradwege führen durch Heilbronn:

  • Kraichgau-Hohenlohe-Radweg
  • Alb-Neckar-Radweg
  • Neckartal-Radweg

Anreise mit dem Wohnmobil:

Die Anreise erfolgt wie mit dem Pkw. Geeignete Stellplätze mit Anschluss zur BUGA finden Interessierte auf der Website der Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand.

Parkplatz in Heilbronn: Hier können Besucher der BUGA 2019 am besten parken

Zur Bundesgartenschau wird in Heilbronn extra ein Parkleitsystem angeboten, dass direkt zu freien Parkplätzen führt. So bleibt den Besuchern der Bundesgartenschau lästiges Rumkurven vor dem Parken erspart. Zumindest ist das der Plan, den eine Spezialfirma entwickelt hat. Zu Spitzenzeiten werden bis zu 9.000 Pkw pro Tag zusätzlich in Heilbronn erwartet.

Dafür öffnen am Wochenende zum Teil auch nicht genutzte Firmenparkplätze zusätzlich zu den großen Parkflächen in der Stadt. Wenn ein Platz zu 80 Prozent ausgefüllt ist, soll der nächste öffnen. Das soll den Ablauf reibungslos gestalten. Die Gebühren sind in jedem Fall überall gleich: 5€ kostet ein Parkticket an jedem BUGA-Tag.

Wer sich schon im Vorhinein zur Parkplatzsituation in Heilbronn informieren will, findet hier eine detaillierte Übersicht aller öffentlichen Parkplätze und Tiefgaragen.

Übernachten in Heilbronn: Hier finden BUGA-Besucher ein Zuhause auf Zeit

Egal ob komfortabel im Hotel, rustikal mit dem Wohnmobil - oder ganz neu: Mitten auf dem Gelände der BUGA in einer attraktiven Jugendherbere. Heilbronn bietet viele Übernachtungsmöglichkeiten. Eine Übersicht aller Unterkünfte findet ihr hier.

Zwerg Karl: Das BUGA-Maskottchen stellt sich vor

Er ist pink, 2,30 Meter groß und vielen offenbar ein bisschen zuuu modern. Karl, das Maskottchen der BUGA, ist ein Gartenzwerg. Bislang konnte der Riesenzwerg aus Glasfaser die Heilbronner noch nicht überzeugen. Das soll sich allerdings ändern. Deshalb ist der Zwerg derzeit auf Wanderschaft- in Sachen Eigenwerbung.

In diesem Zusammenhang wurde eines der Maskottchen in Oedheim geklaut. Unbekannte verschleppten Karl vermutlich mit einem Anhänger oder einem Transporter.

BUGA-Gartenzwerg "Karl" steht nach seiner Enthüllung als Repräsentant der Bundesgartertenschau 2019 in Heilbronn auf dem Kiliansplatz.

Karl stammt aus dem 3D-Drucker und soll so die moderne Ausrichtung der BUGA 2019 und die Verbindung von Architektur und Garten in Heilbronn gleichermaßen repräsentieren. Wer mag kann sich den Zwerg sogar selbst ausdrucken - dann allerdings im handlichen Mitnehm-Format. Die Vorlage für den 3D-Drucker gibt es auf der offiziellen BUGA-Homepage zum Herunterladen.

In Handtaschengröße eignet sich der BUGA-Zwerg offenbar auch zum Mitnehmen. Bei Instagram gibt es bereits viele Fotos von Karl, der durch die Welt reist. Zum Beispiel durch Australien:

BUGA 2019: Welche Souvenirs gibt es zu kaufen?

Der absolute Renner wird wohl Zwerg Karl sein. Genau deshalb ist er natürlich auf vielen Merchandise-Produkten der Heilbronner Bundesgartenschau abgebildet.

Daneben setzen die BUGA-Macher und die verantwortliche Produktionsfirma auf Nachhaltigkeit und praktische Souvenirs. Eine erste Übersicht der verschiedenen Artikel findet ihr hier.

Ist das BUGA-Gelände in Heilbronn barrierefrei zugänglich?

Seit 2015 befasst sich die Arbeitsgruppe "BUGA aktiv-inklusiv!" mit den Themen Barrierefreiheit und Inklusion rund um die Bundesgartenschau. Ein wichtiger Punkt dabei: der barrierefreie Zugang zu allen Bereichen der BUGA. Aufgrund topographischen Gegebenheiten wird das dennoch leider nicht zu hundert Prozent gegeben sein.

Dafür wurden Wegematerialien auf die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap abgestimmt. Es wird barrierefreie Toiletten und Ausleihmöglichkeiten für Rollstühle und Rollatoren geben. Außerdem sind für die BUGA 2019 Führungen für hör- und sehgeschädigte Menschen geplant.

Schon jetzt gibt es ein Erklärvideo in Gebärdensprache:

BUGA 2019: Das sind die Programm-Highlights der Bundesgartenschau in Heilbronn

Für Kinder, für Sportbegeisterte, für Frischluftfanatiker, für Blumenfreunde, für Musikfans - kurzum: für alle. So lässt sich das Programm der Bundesgartenschau zusammenfassen. Durch Konzerte, Künstler, Stars und ganz viel Regionalität bietet die BUGA 2019 ein abwechslungsreiches und vielversprechendes Programm. Die Highlight-Veranstaltung jedes Monats haben wir hier für euch zusammengefasst. Dabei sind auch Altbekannte, die immer mal wieder für Auftritte nach Heilbronn kommen.

BUGA 2019: Schickt uns eure schönsten Fotos

Schon jetzt sammeln wir die schönsten und ausgefallensten Fotos rund um die Bundesgartenschau in Heilbronn. Ein Selfie mit Karl? Baustellen-Romantik auf dem BUGA-Gelände? Alles ist erlaubt. Die besten Fotos finden Eingang in unsere Bildergalerien zur BUGA 2019. Schickt uns eure Fotos also einfach unter dem Betreff "BUGA 2019" an Redaktion@echo24.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare