11.000 Dauerkarten wurden schon verkauft

BUGA 2019: Raten Sie mal, wie viele Besucher kommen müssen, damit es kein Flop wird

+
Einer der beiden Seen des BUGA-Geländes ist bereits angelegt.
  • schließen

Noch sieben Monate bis die Bundegartenschau in Heilbronn im April 2019 ihre Pforten öffnet. Bisher wurden bereits 11.000 Dauerkarten verkauft. Bis zum Start sollen es insgesamt 36.000 werden.

Nun haben die Veranstalter auch verraten, wie viele Besucher kommen müssen, damit die BUGA 2019 kein Flop wird. Demnach sind mindestens 2,2 Millionen Gäste vonnöten, damit am Ende eine schwarze Null geschrieben wird. Zumindest beim Etat sind die Veranstalter im Kostenplan: Ganze 140 Millionen Euro umfasst der Investitionshaushalt, 50 Millionen der Durchführungshaushalt. Insgesamt stehen 3,1 Mio. Euro als Marketing-Budget zur Verfügung. Große Zahlen, hohe Erwartungen...

Keine Hunde auf der BUGA erlaubt

Alles begann ganz harmlos mit einem Leserbrief. Eine Hundebesitzerin wollte wissen, warum bei der BUGA 2019 keine Vierbeiner zugelassen sind. Nun muss man wissen, dass bisher noch nie bei Bundesgartenschauen Hunde zugelassen waren. Einzige Ausnahme sind Blindenhunde.

Die Gründe für ein Verbot sind relativ klar: Insgesamt werden rund 2,2 Millionen Besucher in Heilbronn erwartet. Das entspricht rund 20.000 BUGA-Fans täglich. Es dürfte kaum eine Freude für Hunde sein, angeleint durch ein so gut besuchtes Gelände zu laufen. Des weiteren spielen auch Revier-Markierungen eine nicht unwesentliche Rolle. Auch wenn die meisten Hundebesitzer mittlerweile Kotbeutel mit sich führen, werden sie wohl kaum verhindern können, dass ihre Lieblinge ihre Duftmarken an die Planzenbestände setzen wollen.

Nur noch sieben Monate bis zum Start der BUGA 2019. Die Bundesgartenschau findet vom 17. April bis 6. Oktober in Heilbronn statt. Ganze 173 Tage lang öffnet die Bundesgartenschau unter dem Motto "Heilbronn blüht auf" ihre Pforten. Insgesamt werden rund 2,2 Millionen Besucher erwartet. Der Etat für die Veranstaltungen beträgt insgesamt 1,5 Millionen Euro.

So sieht das offizielle Plakat der BUGA 2019 aus.

BUGA 2019: Anfahrt und Parkplätze

Anreise per Bus und Bahn: Aus Stuttgart und Würzburg kommend erreicht man die BUGA 2019 über die A81. Am Weinsberger Kreuz wechseln Sie auf die A6 in Richtung Heidelberg/Mannheim und nehmen die Ausfahrt 37 Heilbronn/Neckarsulm. Von dort folgen Sie einfach dem Leitsystem. Mit einem BUGA-Tagesticket kann man übrigens kostenlos ÖPNV fahren.

Bilder: Letzte Baustellen-Führung über das BUGA-Gelände

BUGA 2019: So teuer ist der Eintritt

Kinder bis 15 Jahre zahlen keinen Eintritt. Junge Erwachsene (von 15 bis 25 Jahren) zahlen 8 Euro, ältere Erwachsene müssen 23 Euro löhnen, und Senioren (ab 67 Jahren) werden mit 21 Euro zur Kasse gebeten. Gruppen ab zwölf Personen sind mit 20 Euro p.P. dabei. Bei Schulklassen und Kindergarten-Gruppen werden 15 Euro pro Klasse/Gruppe fällig.

BUGA 2019: Das sind die Veranstaltungen

Während der 173 Tage dauernden BUGA sollen über 5000 Veranstaltungen stattfinden. Das Repertoire reicht von Schlager wie Stefanie Hertel bis Pop wie Max Mutzke (aktueller Hit: "Augenbling"), der mit der SWR-Big-Band auftreten wird. Das Württembergische Kammerorchester wird mehrere Serenadenkonzerte präsentieren. Auch in den Genres Literatur, Tanz und Theater soll den Besuchern viel geboten werden.

BUGA 2019: Viele kleinere und größere Bühnen

Die mit Abstand größte Bühne hat 1.200 überdachte Sitzplätze. Bis zu 3.000 Leute können an der Veranstaltung teilnehmen. Der futuristisch anmutende Holzpavillon auf der sogenannten Sommerinsel bietet Platz für rund 400 Personen. Die Fährlebühne (das ist die einstige Haßmersheimer Fähre) liegt jetzt schon vor der Reederei Schwaben. Auch auf der Inselspitze sollen mehrere Konzerte und Lesungen stattfinden. Wer möchte, kann sich dort sogar trauen lassen. 

BUGA 2019: Das sind die Öffnungszeiten

Während der BUGA wird das Gelände an sieben Tagen die Woche geöffnet sein. Die genauen Öffnungszeiten wurden noch nicht bekanntgegeben.

BUGA 2019: Maskottchen Karl sorgt für Ärger

Schon ein Jahr vor Beginn der BUGA sorgt das Maskottchen für Aufregung: BUGA-Karl kommt noch nicht wirklich gut an.

BUGA-Gartenzwerg Karl steht nach seiner Enthüllung als Repräsentant der Bundesgartertenschau 2019 in Heilbronn auf dem Kiliansplatz.

Auch interessant

Noch nie gesehen: Traumhafte Baustellen-Bilder von der BUGA 2019

So schade: BUGA-Karl kommt noch nicht wirklich gut an

Autonom fahrendes Auto: Bei der BUGA wird die Post auf besondere Art zugestellt

Besuch aus den Staaten: So sehen Amis Heilbronn

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare