Mann bedrängt sie mehrfach

Junge Frau am Bahnhof Buchen sexuell belästigt

+
Symbolbild.
  • schließen

Die 20-Jährige wird mehrfach von einem Mann bedrängt, ehe sie in einen Imbiss flüchtet.

Eine 20-Jährige soll am Donnerstagabend am Bahnhof in Buchen mehrfach vom selben Mann sexuell belästigt worden sein. Bislang konnte die Polizei den Täter nicht ausfindig machen. Es gibt aber eine genaue Personenbeschreibung.

Verbale Anspielungen und Kussversuche

Die junge Frau befand sich gegen 19 Uhr am Fahrkartenautomaten an Gleis eins, als der Mann sie offenbar zunächst am Ellbogen ergriff. Daraufhin soll er versucht haben, sie zu küssen. Zudem machte er demnach verbale Anspielungen.

Als die Frau sich von ihm lösen konnte, ging sie zu einer Sitzbank. Der mutmaßliche Täter soll sich dann neben die Frau gesetzt und sich mit seinem Oberkörper an sie gelehnt haben.

Frau flüchtet sich in einen Imbiss

Die Frau verließ daraufhin den Bahnhof und begab sich in einen nahegelegenen Imbiss. Der mutmaßliche Täter soll in Begleitung von zwei weiteren Männern gewesen sein, die allerdings abseits standen.

Der mutmaßliche Täter soll stark nach Alkohol gerochen haben. Er war demnach etwa 50 bsi 60 Jahre alt und 170 bis 175 Zentimeter groß. Er hatte eine normale Statur mit leichtem Bauchansatz. Der Mann war braungebrannt, trug sehr kurze, graue Haare und hatte einen Silberzahn.

Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Buchen, Telefon 06281/904-0, zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare