Keine Verletzten

Wohnhaus in Flammen! Über 300.000 Euro Schaden

+
  • schließen

Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

Das nennt man dann wohl Glück im Unglück: Am Donnerstagabend brach in Forchtenberg-Sindringen ein Feuer in der Einliegerwohnung eines Wohnhauses aus. Während sich der Gebäudeinhaber sowie dessen Tochter und eine weitere Person außerhalb des Gebäudes aufhielten, wurden die Bewohner der Einliegerwohnung rechtzeitig gewarnt und verließen hierauf ebenfalls das Haus. Für sie endete der Vorfall also unverletzt.

Die Feuerwehr rückte insgesamt mit 17 Fahrzeugen und 90 Mann an. Trotzdem konnte ein Übergreifen auf eine angrenzende Scheune nicht komplett verhindert werden. Der Schaden wird laut Polizei auf über 300.000 Euro geschätzt. Wieso das Feuer überhaupt ausbrach, müssen nun Sachverständige klären, die Ermittlungen aufnahmen.

Auch interessant

Wegen Kühlschrank: Schwangere Frau fühlt sich unwohl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare