Don't drink and drive!

Alkoholfahrt mit unglaublichen 3,2 Promille - 10.000 Schaden

+
An Heiligabend musste in Boxberg-Wölchingen der Abschleppdienst ausrücken. 
  • schließen

An Heiligabend verursacht eine Frau mit einem Promillewert von 3,2 einen Unfall. Dabei entsteht ein Schaden von 10.000 Euro. 

  • An Heiligabend musste in Boxberg-Wölchingen der Abschleppdienst ausrücken. 
  • Eine 48-Jährige mit einem Promillewert von 3,2 verursachte einen Unfall. 
  • Es entstand ein Schaden im Wert von 10.000 Euro. 

Don't drink and drive - das steht fast auf jeder Alkoholflasche. Trotzdem setzte sich eine 48-jährige Frau an Heiligabend ans Steuer. Und das mit unglaublichen 3,2 Promille Alkohol im Blut! 

Boxberg: Unfall mit 10.000 Euro Schaden nach Alkoholfahrt

Zwei Autos mussten an Heiligabend von Abschleppdiensten in Boxberg-Wölchingen von der Straße entfernt werden. Aber wie kam es dazu? Eine 48-jährige VW-Polo-Fahrerin war in der Frankendomstraße unterwegs, als sie plötzlich mit einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten Opel Astra kollidierte. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro, wie die Polizei berichtet.  

Bei der Aufnahme des Unfalls stellte sich dann auch schnell der Grund für den Zusammenstoß heraus. Der durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von unglaublichen 3,2 Promille! Zur Bescherung gab es für die 48-Jährige dann erstmal Fahrverbot. Denn ihren Führerschein musste die VW-Polo-Fahrerin abgeben.

Weitere Alkoholfahrten aus Heilbronn und der Region

Nicht immer endet eine Alkoholfahrt mit einem Sachschaden. In Obersulm-Weiler erfasst ein betrunkener Autofahrer einen jugendlichen Fußgänger. Dieser wird bei dem Unfall schwer verletzt.

Eine betrunkene 61-Jährige verliert die Kontrolle über ihren Wagen und fährt auf die Gegenfahrbahn. 

Ein stark alkoholisierter Mann baut ein Unfall. Als die Polizei ankommt, versucht der Fahrer schwankend wegzulaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare