Beim Wetter haben die Betreiber nochmal Glück gehabt

Zünftige Klänge beim Musikfest in Kochertürn

1 von 11
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11
9 von 11
  • schließen

Bürgermeister Norbert Heuser schafft den Fassanstich mit einem einzigen Schlag.

Für Blasmusikfans ist das Musikfest in Neuenstadt-Kochertürn ein Muss. Drei Tage lang haben Blaskapellen das Kommando auf der Bühne im großen Festzelt. Der Vorsitzende des Musikvereins Kochertürn, Helmut Eisele, hat insgesamt zehn Kapellen aufgeboten, die für beste Feierstimmung sorgen. Neuenstadts Bürgermeister Norbert Heuser zeigt auch im kleinen Teilort seine Klasse beim Fass-Anzapfen - und schafft die Traditionsaufgabe mit einem einzigen Schlag!

Zünftige Klänge beim Musikfest in Kochertürn

Eisele ist am Sonntagmittag zufrieden. Am Samstagabend ist ein Gewitter vorbeigezogen, doch im Gegensatz zu anderen Gemeinden ist Neuenstadt-Kochertürn nochmal mit einem blauen Auge davongekommen. Der Musikerchef sagt: "Wir haben Glück gehabt. Es gab ein bisschen Blitz und Donner, es regnete eine Dreiviertelstunde, dann war alles vorbei."

Nicht auszudenken, wenn das Fest - im wahrsten Sinne des Wortes - ins Wasser gefallen wäre. Eisele erklärt: "Es wäre ja eine Katastrophe. Die Ehrenamtlichen schaffen und schaffen - und wenn dann am Ende nichts herauskommt, wäre das schon richtig schade."

Während der drei Festtage teilt er für 180 Dienste 140 Ehrenamtliche ein. Und morgen, am Abschlusstag, geht das Fest ab 11.30 Uhr weiter.

Von Rainer Köller

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Party-Bilder: Live-Musik im Nordbahnhöfle

Rock im Städtle: Von soften Klängen bis Heavy Metal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare