Einfach abgehauen

Unterwegs ohne Führerschein: 17-Jähriger verursacht Mega-Schaden

+
Ohne Führerschein hat sich am Sonntag ein 17-Jähriger hinters Steuer gesetzt. Das hatte schwere Folgen.
  • schließen

Ein Führerschein ist wichtig, wenn man Auto fahren will. Das sah ein 17-Jähriger wohl nicht so.

Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte einen Führerschein haben. Das sah ein 17-Jähriger in Bietigheim-Bissingen wohl nicht so. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Mühlwiesenstraße war er am Sonntagnachmittag mit einem Auto unterwegs. Er hatte den VW wahrscheinlich heimlich von zu Hause unerlaubt mitgenommen und testete dann auf dem Parkplatz in Bietigheim-Bissingen wilde Fahrmanöver. Wahrscheinlich saßen bei ihm mit im Auto noch drei 16-Jährige.

Bietigheim-Bissingen: 17-Jähriger fährt ohne Führerschein und verursacht Schaden

Auf der Wendeplatte in der Mühlwiesenstraße verlor der 17-Jährige dann die Kontrolle über den Wagen. Das Auto schleuderte über den Parkplatz und rammte mehrere Einkaufswagen.

Dass vier Jugendliche um einen beschädigten Wagen standen, beobachtete ein Zeuge und rief die Polizei. Als die Streife vor Ort war, konnten die Beamten nur noch zwei der Jugendlichen antreffen. Der 17-jährige Fahrer und ein 16-jähriger Mitfahrer hatten sich aus dem Staub gemacht. Der 16-Jährige kam jedoch wenig später zum Tatort zurück.

17-Jähriger aus Bietigheim-Bissingen flieht nachdem er Auto kaputt fährt

Trotz Fahndung konnten die Polizisten den 17-Jährigen nicht finden. Die Beamten informierten deshalb seine Familie. Denn das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Mit seiner führerscheinlosen Spritztour verursachte der 17-Jährige einen Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen

Randale in Mulfingen: Mann benimmt sich völlig daneben

Landet im Krankenhaus: Betrunkener rast auf E-Scooter in Baustelle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare