Polizei sucht Zeugen

Freilaufender Hund beißt plötzlich zu – sein Halter läuft einfach weiter

+
(Symbolbild)
  • schließen

Das Verhalten des Hundebesitzers macht sprachlos. 

  • West-Highland-Terrier von freilaufendem Hund verletzt 
  • Halter kümmert sich nicht um Situation und läuft weiter 
  • Polizei sucht Zeugen des Vorfalls in Bietigheim

Bei Hunden ist es wie bei Menschen: manche können sich leiden, andere nicht. Doch in Bietigheim wurde eine Begegnung zwischen zwei Vierbeinern richtig gefährlich. Ein West-Highland-Terrier musste sogar zum Tierarzt.

Bietigheim: Angeleinter West-Highland-Terrier von freilaufendem Hund attackiert

Passiert ist der Vorfall am Samstag am nördlichen Ortsrand von Bietigheim. Dort war eine Spaziergängerin mit ihrem Terrier unterwegs, als sie plötzlich einem anderen Hund begegnete. Dieser lief frei und ohne Leine herum. Und dann wurde es gefährlich: Der unbekannte schwarze Hund mit weißen Flecken biss plötzlich zwei Mal zu und verletzte den West-Highland-Terrier dabei am Rücken!

Polizei sucht Zeugen nach Beißvorfall in Bietigheim

Unfassbar: Der Halter des schwarz-weißen Hundes (zirka 65 Zentimeter hoch, Rasse unbekannt) bekam den Vorfall wohl mit, interessierte sich aber nicht dafür. Der als älterer Mann mit kurzen grauen Haaren beschriebene Mann kümmerte sich nicht um die Spaziergängerin und ihren verletzten Hund.

Die Frau hat nun Anzeige gegen den Hundehalter erstattet, die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls (Telefon 07142/405-0).

Beißattacken: Immer wieder Vorfälle in der Region

Ein Kind läuft an einem Hund vorbei – und plötzlich schnappt das Tier zu! Das Opfer ist ein neunjähriger Junge, der am Oberschenkel leicht verletzt wurde. Das Verhalten des Hundebesitzers macht sprachlos

Unlängst wurde ein Jugendlicher in Mockmühl ebenfalls Opfer eines zubeißenden Hundes. Er wurde an der Wade verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare