Die Wohnungsbau Ludwigsburg bietet faire Mieten

Kampf gegen zu hohe Mieten: Mit diesem Modell soll Wohnen bezahlbar werden

+
Mit "Fair Wohnen" sollen Mieten fairer werden.
  • schließen

Die Wohnungsbau Ludwigsburg bietet ein besonderes Mietmodell an. Mit "Fair Wohnen" können Mieter mit kleinem Einkommen leichter ihre Miete bezahlen.

In Berlin sollen die Mieten nun gedeckelt werden. In den Städten ächzen viele Mieter unter den hohen Preisen. Doch Baden-Württemberg plant keine Mietpreisdeckelung. Gerade in den Ballungszentren ist der Wohnraum knapp und meist auch sehr teuer. Zentral wohnen muss man sich heutzutage leider sehr oft erst einmal leisten können. Wenn die Miete den Großteil des Einkommens schluckt, wird es für viele Mieter schwierig.

Die Wohnungsbau Ludwigsburg hat sich mit dieser Problematik auseinandergesetzt und ein Konzept entwickelt. 2010 entstand deshalb die Idee ein Konzept auf die Beine zu stellen, das es gerade Haushalten mit geringem Einkommen ermöglicht zu für sie bezahlbaren Preisen Wohnraum zu mieten. Das Landeswohnraumförderungsprogramm in Baden-Württemberg sei zu unattraktiv und die Verantwortlichen bei der Wohnungsbau Ludwigsburg wollten ein Konzept anbieten, das langfristig bezahlbaren Wohnraum bietet.

Bezahlbare Mieten gibt es in Ludwigsburg: Das Modell "Fair Wohnen" macht es möglich 

So entstand die Idee "Fair Wohnen". Dieses Modell bietet die Wohnungsbau Ludwigsburg seit 2013 an. Was steckt dahinter? Der Mietpreis richtet sich nach der Einkommenshöhe des Haushaltes. Wer also nicht so viel verdient, zahlt auch weniger Miete. Ein faires Modell, dass es auch einkommensschwächeren Haushalten ermöglicht in Ludwigsburg bezahlbar zu wohnen. Das Gute an diesem Modell: Selbst wenn das Einkommen steigt, kann man in der Wohnung bleiben - denn dann wird der Mietsatz einfach dem Einkommen angepasst.

Alle zwei Jahre wird das Gesamtgehalt des Haushalts überprüft. Wer ein besonders niedriges Einkommen hat, kann durch "Fair Wohnen" bis zu 2 Euro weniger pro Quadratmeter bezahlen. Insgesamt bietet die Wohnungsbau Ludwigsburg 39 Wohnungen mit fairen Mieten an. Für das Projekt gibt es keine Fördermittel. Die Wohnungsbau Ludwigsburg verzichtet einfach auf die Rendite bei diesen Wohnungen. "Als kommunales Unternehmen sehen wir es als unsere Kernaufgabe, sozialverträglichen Wohnraum zur Verfügung zu stellen", erklärt die Geschäftsführung der Wohnungsbau Ludwigsburg gegenüber echo24.de.

Fair Wohnen-Modell aus Ludwigsburg macht Schule: Auch andere wollen bezahlbare Mieten anbieten

Das Projekt hat sich herumgesprochen. Immer wieder gibt es Anfragen von anderen Wohnungsbaugesellschaften, die sich vor Ort bei den Ludwigsburgern informiert haben. "Eine Wohnungsbaugesellschaft in Winnenden hat das Konzept ebenfalls umgesetzt. Die GGH in Heidelberg hat es in abgewandelter Form", schreibt die Geschäftsführung.

Da es in Baden-Württemberg zukünftig auch keinen Mietendeckel geben soll, könnte dieses Modell eine gute Möglichkeit sein, bezahlbaren Wohnraum für alle zu schaffen. Mit einem solchen Angebot wäre wahrscheinlich auch einer alleinerziehenden Mutter aus Sachsenheim geholfen gewesen, die um ihre Wohnung bangen musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare