Anhalten wollte er nicht

Betrunkener Radfahrer beißt Polizeibeamten

+
Symbolbild.
  • schließen

Er hatte einen Luftballon um den Hals gewickelt und eine Sektflasche in der Hand. 

Sachen gibt's... Ein betrunkener Radfahrer hat einem Polizeibeamten bei einer Kontrolle in Schwetzingen (Rhein-Neckar-Kreis) in die Hand gebissen. Der 29-Jährige fiel der Streife am Sonntagmorgen nicht nur auf, weil er einen Luftballon um den Hals gewickelt und eine Sektflasche in der Hand hielt, sondern auch weil er extrem unsicher fuhr und mehrmals zu stürzen drohte. Der Aufforderung anzuhalten kam der Mann nicht nach. Dann hielt er doch an und rannte ohne Fahrrad davon.

Die Ordnungshüter holten ihn ein und hielten ihn fest. Der Betrunkene fing an zu schreien, beleidigte die Beamten, schlug, trat und spuckte nach ihnen. Als ihm Handschellen angelegt wurden, fügte er einem Beamten eine tiefe blutende Bisswunde an der Hand zu.

Der 29-jährige wurde zum Polizeirevier gebracht, wo er eine Blutprobe abgeben musste. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann auch unter Drogeneinfluss stand.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Schrecklich: Tödlicher Unfall bei Neudenau

Nur noch Schrott: Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Vorhof

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare